Sonntag, 13. April 2014

Neues aus DD [ DunkelDortmund ]_ es wird immer abartiger

Das ist eine kleine Spitz-Morchel,
die wir gestern gesehen hatten.



Sie kam erst vor kurzem erst aus der Erde.

Auf der linken Seite sieht man einen Platanenableger.
Es ist das zweiblättrige Pflänzchen.
Ihr kennt so was bestimmt,
und nun wisst Ihr, wie klein diese Morchel ist.

Sie war ca 6-7 cm,
stand auf dieser Wiese, direkt neben einer Parkbank.

Ich wollte diese beobachten,
denn manchmal werden sie bis zu 20 cm hoch.
Sie stehen unter Naturschutz,
denn man kann sie essen.

Wenn man sie nimmt,
darf man nur so viele pflücken,
die man für den eigenen Verzehr brauch.

Nun, da stand gerade ein einziger Pilz.

Es war klar, dass es hier in DD keine Überlebungschance hat,
wenn selbst Eichhörnchen für den Grill gefangen werden.


Es ist hier nicht mehr auszuhalten.

Man hatte für die Hundehalter eine Art Bedienungsbox hingestellt.
Darin konnte sich jeder ein kostenloses Tütchen pflücken,
um das Geschäft seines Tieres zu entsorgen.


Nach dem Hundekot auf den Wiesen und Wegen zu urteilen,
wurde es wenig genutzt.

Heute lag es da, tot -
wie die kleine Morchel.




Gewaltsam umgeworfen,
zerstört,
wie alles, was hier zerstört wird.

In den Parks wird nur noch getrunken,
randaliert und mit Drogen gedealt.


Abends wird zerstört, was zu zerstören geht.

Hat man nicht das richtige Werkzeug zur Hand,
wird wenigstens umgeworfen.
Irgendetwas geht immer, was man kaputt machen kann.



Aber die Natur rächt sich.

Ein wenig weiter sah ich diese kleine Gruppe.
Eine Morchelfamilie.



Sehen sie nicht so aus, als würden sie sich unterhalten ?

Viele sind der Ansicht,
dass Pflanzen und Pilze fühlen und sprechen können.
Ich glaube daran.

Ich glaube allerdings auch,
dass jede böse Tat zu einem zurück kommt.


meine Gedanken:

Manchmal wünschte ich mir,
anderen gegenüber verständnisvoller zu sein.

Dann frage ich mich - warum eigentlich ?

© Archimeda 1


Es wird Zeit,
dass wir endlich ein neues Zuhause finden.
Meine Nerven liegen blank.

Ich kann diesen Dreck
und diese wütenden Menschenmassen nicht mehr ertragen.


Wir haben schon zig Häuschen angesehen,
momentan scheinen nur Hochwasser-Gebiete angeboten zu werden ...

lg Archi


**************************************

Kommentare:

  1. Das was man hier in Dortmund sieht ist symtomatisch für ganz Deutschland.
    Moralbegriffe gibt es nicht mehr.
    Alles verschwindet unter der Prämisse Multikulti.
    Der eine darf die Polizistin bei der Verkehrskontrolle beleidigen und/oder beschimpfen, der Chef darf ca 27 Millionen an Steuern hinterziehen und der Richter meint, das reicht für eine gedämpfte Strafe, obwohl noch etliche Millionen austehen, für die er nicht bestraft werden wird weil es nicht gewollt scheint...

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Zur gedämpften Strafe fällt mit ein,
    dass manche Richter meinen, dass man bei Mord vermindert schuldfähig ist, weil man Ramadan etc hatte.
    Ich werde mich in Zukunft auf Weihnachten, Ostern usw berufen,
    falls ich mal straffällig werden sollte ...

    Denk mal an die beiden Kinder heute, ca 15 Jahre,
    die meinten einen jungen Baum abrechen zu müssen.
    Wozu machen die sowas ?

    Ich verstehe es nicht mehr.

    Archi

    AntwortenLöschen
  3. Solche Strafmilderung gibt es meisstens nur, weil die Angeklagten nicht wussten, das Mord eine minderwertige Straftat ist.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nichts toter als tot.
      Das gilt auch für Frauen im Ramadingens... und für Frauen bei Ostern usw. Es gilt sogar für Männer und Kinder , egal ob bei Rama oder Osta - man staune ...

      Löschen
  4. Was mich insgesamt mehr als gewaltig ärgert ist, dass die Politiker immer neue Hilfsprojekte installieren ohne das Grundproblem zu bekämpfen.
    Wenn man quasi ungestraft kriminelle Taten begehen kann und es passiert nichts.
    Ich randaliere und bei Gericht wird vom 'Staat der Rechtsanwalt bezahlt und eine Strafe ausser du.du.du... gibt es nicht.
    Kriminelle Jugendliche gehören in den Knast. Das ist Abschreckung.
    Bei Mord Lebenslänglich ohne eine Hintertür in die Freiheit.
    Forensik nur für "Kastraten"....

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Mord kann ich auch keine Entschuldigung gut finden.
      Wenn man jemanden tötet, darf auch kein Affekt für Milderung sorgen.

      Das Gleiche gilt für Vergewaltigung.

      Es gibt keine Therapie für die Frauen, die ihr ganzes Leben darunter leiden, falls sie es überleben.

      Im Fall der 6 indischen Männer, die eine Frau zu Tode vergewaltigt haben, darf weder Jugendrecht noch anderes gelten.
      Wenn jemand vergewaltigt, hilft nur Zwangsterilisation.
      Weg mit dem Teil, der dafür gesorgt hat.,
      notfalls das Hirn !
      Wenn eine Strafe nicht abschreckt, ist sie sinnlos.

      Archi

      Löschen
  5. Hallo Uli,

    das sieht ja schrecklich aus und ich kann verstehen, dass Ihr da weg wollt. Ich habe das alles hinter mir gelassen, obwohl ich vor mehr als 7 Jahren auch Angst hatte, abends alleine auf die Strasse zu gehen. Schon damals wurden Menschen brutal zusammen geschlagen und manchmal mit tödlichem Verlauf.

    In Dortmund muss das alles ja noch sehr viel schlimmer sein, wenn man die Bilder betrachtet.

    Die Politiker werden nichts daran ändern, denn sie wollen ja uns Deutsche vernichten! Das ist ihr Ziel und das Ziel unserer restlichen Besatzer. Wir brauchen wieder Deutsche in der Politik, die unser Land vor Schaden bewahren. Diese Marionetten, die müssen weg!

    Kommt gut in die neue Woche!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy

      Dieses Multikulti ist hier zu viel.
      In der Nordstadt Türken, Rumänen, Bulgaren,
      in Scharnhorst Russen, Polen.
      Alles nicht schlimm, wenn sie verteilt wohnen würden.

      Sie sind aber regelrecht in Ghettos eingepfercht
      und gegenseitig Feinde,
      obwohl sie doch alle Gäste sind.

      Ich will niemanden verunglimpfen,
      aber die Tatsache bleibt,
      dass es hier regelrechte Bandenkrimanilität gibt und die Polizei sich nicht traut einzuschreiten.

      Ich glaube, dass die Politiker hier und in Städten, wie Duisburg, Oberhausen zB, darum alle zusammen pferchen,
      um ander Gebiete "sauber" zu halten.

      Beispiel:

      Punkt 1
      Ausländer dürfen nur nach München ziehen, wenn sie sehr reich sind.
      Punkt 2
      Ausländer in reichen Wohngegenden müssen gut Deutsch können.

      Der ganze Rest kommt in Städte, die eigentlich nichts weiter sind,
      wie ein großes KZ.

      Dauerbewachung, Dauerberieselung durch Chemtrails oder Pestizide, Dauerstress, Krankheiten, Testpersonen,
      zusammen sitzen, Agressionen ausleben, Religionswahn...

      Ist der Test vorbei- kann man Alle zusammen vernichten.
      Sind doch alle im gleichen Ort.
      Deutsche ? Egal, ob da was dabei ist...
      Deutsche sind irre.

      Wir sind im Krieg, gelle ?

      lg Uli

      Löschen
  6. Hallo Uli,

    das sind ja ganz schlimme Zustände, die Du da beschreibst. Zum Glück ist es hier noch nicht so aber auch hier werden die alle in den gleichen Ortsteil gepfercht. Der deutschen Sprache sind sie nicht mächtig aber sie scheinen alle Geld zu haben, woher auch immer. Viele Neger sind hier im Osten untergebracht. Unser Dorf ist noch frei davon.

    Du hast recht, wir sind im Krieg! Und Merkel treibt es noch weiter voran.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy

      Klar sind sie reich, sonst wären sie nicht in Deutschland. Der Schlepper kostet irrsinnig viel. Darum sind es auch keine Asylanten. Ich schrieb ja schon mal darüber.
      Die wirklich Armen landen in einem Boot, und dann wenn sie recht viel Glück haben an Land - nicht Deutschland ...
      ... denn hier ist nur Platz für Reiche, die noch unsere Sozialgelder abschmarotzen, damit der hier geborene Deutscher krepiert.
      Jawohl, Krieg. Krieg nämlich gegen alles, was sich als Deutscher schimpft.

      lg Uli

      Löschen
  7. Guten Abend Uli,
    es ist wirklich eine Schande, wie in Dortmund in den Parkanlagen gewütet wird. Es ist nur verständlich, dass kulturvolle Menschen darüber entrüstet sind. Mich würde so etwas auch sehr ärgern. Ich wünsche Euch, dass Ihr ein Zuhause in friedvoller Umgebung findet. Ich finde es toll, dass Ihr die Morcheln gefunden habt. Ich hatte mit ihnen bisher noch kein Glück. Es sind wohl die einzigen Pilze, die immer vor mir in Deckung gehen.
    Ich wünsche einen schönen Abend.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joachim

      Morcheln brauchen viel Licht und einen Boden, der übersäuert ist. Schau mal auf Friedhöfen. Dort ist er häufig auf saftigen Wiesen.

      lg Uli

      Löschen
  8. Hi Uli,
    hach, auf Friedhöfen. Ich wollte doch welche für die Küche haben....
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Joachim

      Wenn die erst mal im Töpfchen schmoren, ist es doch egal woher gepflückt ;- )

      lg Uli

      Löschen