Sonntag, 9. Februar 2014

Rötelmaus _Myodes glareolus

Wenn man genau in Büsche schaut,
kann man immer noch etwas sehen, 

was gar nicht gesehen werden will.

Ganz weit im Busch ist etwas rumgehüpft,
und ich wollte wissen was das ist.

BG hat das Tierchen gefunden und ziemlich weit herangezoomt.

Es ist eine Rötelmaus.

Manchmal nennt man sie auch Waldwühlmaus.
Sie lebt unter diesem Busch,
und hat von dort aus weite Gänge gegraben.

Man nennt sie so, weil sie eine rot-braune Rückenfärbung hat.

Sie werden bis zu 13 cm groß, dazu kommt eine ungefähre Schwanzlänge,
die bis zu ihrer Hälfte der Körpergröße sein kann.

In Europa ist sie weit verbreitet,
und sie wird als Schädling angesehen,
weil sie in der kalten Zeit Baumrinde frisst.
Da sie auch klettert, nagt sie oft bis in 2 m Höhe.

Ansonsten mampft das niedliche Tierchen Insekten, Würmer, Spinnen, verschiedene Gräser, Samen und Keinlinge -
und natürlich auch Nüsse, Eicheln und ähnliches.

Wir hatten sie schonmal an fast der gleichen Stelle gesehen.
Vielleicht war es aber auch eines der Familienmitglieder,
denn sie leben in sozialen Verhälnissen,
mit der ganzen Sippe zusammen.

Man sagt, dass sie verschiedene wechselnde Partner haben.

Davon bin ich nicht überzeugt,
denn man sagt es auch über Hamster.

Hamster können sich zwar mit verschiedenen Partner paaren,
meistens stirbt aber das Weibchen vor oder während der Geburt.

Ich glaube, dass es damit etwas zu tun hat,
dass Hamstermännchen beim Akt ein Sekret ausschütten,
dass die Hamsterdame,
die vorher einen anderen Partner hat nicht verträgt.
Wenn allerdings der Hamstermann gestorben ist,
denn die Hamsterfrau vorher hatte,
steht eine Geburt nichts im Wege.

Es sind unsere Erfahrungswerte,
so viele gleiche Zufälle kann es nicht bei unserer Hamstermenge geben.


Da nun dieses hübsche Mäuschen auch ein Mininager ist,
bin ich nicht überzeugt,
dass es bei ihr anders sein könnte.

Ich weiß auch nicht,
wie man solche Behauptung wissenschaftlich belegen könnte,
denn schließlich sind sie sich sehr ähnlich.

Belegen könnte ich nur,
dass dieses Rötelmäuschen reichlich verfressen ist.

Ich habe ein wenig von einer Nuss - und Bachflohmischung auf den Weg gestreut,
und sie war kein wenig scheu.
Sie huschte neugierig immer näher,
und beäugte,
was da leckeres lag.



Noch zu erwähnen wäre,
dass das Tierchen als Zwischenwirt für den Fuchsbandwurm gilt.

Kurz erklärt:
Larven des Bandwurms werden von ihr mit der Nahrung aufgenommen.
Wenn sie dadurch krank wird, ist sie leichte Beute für ihre Feinde.
Dazu gehört nicht nur der Fuchs,
sondern auch Katzen, Hunde und Marder u.ä oder verschiedene Greifvögel.

Wenn diese danach ihren Kot ablassen,
kann sich der Bandwurm weiter verteilen.

Weit gefährlicher ist ein anderer Virus,
den das Mäuschen auch verbreitet.

Es ist das Hanta-Virus,
was auch in Mitteleuropa auftritt.

Wikipedia_org schreibt dazu
KLICKmich


Also anschauen kann man die Rötelmaus,
aber man sollte weder das Tierchen anfassen,
noch benutzte Futterstellen berühren.




Einen schönen Tag Euch allen.

lg Archi

*******************************************

Kommentare:

  1. Der Abstand betrug so 2-2,5m und ich habe mich mit der Maus unterhalten während ich verzweifelt versuchte durch das Gebüsch hindurch das Tier scharf abzuknippsen. Die Meisen und Rotkehlen sorgten für permanente Bewegung im Gebüsch und die fraßen ein Teil des Futters auf, welche Uli zum Locken der Maus dort verteilt hatte.
    Das Tier hatte genau hinter dem linken vertrockneten Blatt, welches auf dem 2. und dritten Bild zu sehen ist,ihren Eingang in Ihr unterirdisches Reich. Und darin verschwand die Maus auch regelmäßig, um am anderen Ende des Gebüsches wieder auf zu tauchen.

    Wenn meine Maus wieder fitt ist, dressiert meine Maus mit Sicherheit diese Maus.


    *Kuss*
    Dein Bärchen

    PS:Schlaf dich gesund.


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi BG

      Danke erst einmal für deine Wünsche.
      Es tut nicht mehr ganz so weh, nur der Schwindel schafft mich.

      Ja, das mit der Maus war schon echt klasse.
      Schade, dass ich sie nie streicheln kann, fällt mir dazu ein. Sie sieht so zahm aus.
      Man kann aber nicht alles haben, was man will.
      Du kein Wildschwein, ich nicht alles, was am Boden hüpft.
      *kiss*
      dein Mäus-chen

      Löschen
  2. Hallo Uli,

    ein hübsches Mäuschen ist das. Bei uns sind die Mäuse alle dunkel, fast schwarz. Wir hatten ganz am Anfang mal ein Mäuschen, das regelmäßig zum essen kam. Getrunken hat es aus einem Kronenkorken, den ich mit Wasser befüllt hatte. Es war lange da aber eines Tages war es dann verschwunden. Wir haben es bedauert!

    Da hattet Ihr heute ja einen schönen Tag mit vielen netten Tierchen.

    Einen guten Wochenstart wünschen wir Euch.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy

      Es werden wieder Mäuschen zu euch kommen. Vielleicht nur erst abends, wenn euer Kätzchen im Haus ist.

      lg Uli

      Löschen
    2. Guten Abend Uli,

      das Mäuschen war im Haus aber damals hatten wir Cäsar noch nicht. So wird auch keine Maus mehr zu uns kommen.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Guten Abend Kathy

      Mäuse sieht man nicht unbedingt sofort.
      Vielleicht sollte ich dir welche wünschen ? natürlich außerhalb vom Haus.

      Ach, ich weiß auch nicht genau.

      Wir hatten eben ein ziemlich übles Erlebnis, bin noch ganz fertig.

      lg Uli

      Löschen
  3. Guten Abend Uli,

    es tut mir leid, dass Ihr so ein übles Erlebnis hattet. Hoffentlich ist es nicht allzu schlimm für Euch.

    Klar haben viele Mäuse außerhalb des Hauses, die man auch manchmal sehen kann. Im Haus allerdings haben wir seit Cäsar keine einzige Maus mehr.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy

      Es ist ziemlich schlimm, ich möchte aber nicht darüber bloggen.
      Vielen Dank für dein Verständnis.

      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,

    das verstehe ich doch. Wenn ich Dir helfen kann, Du hast meine mail Adresse.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy
      Das macht Freundschaft aus.
      Auch wenn ich dich nicht kenne, ist das genug.
      Danke
      lg Uli

      Löschen