Samstag, 1. Februar 2014

Kefir ist keine Milch, sondern ein Pilz



Milch wird nicht gut von Menschen vertragen.
Viele haben Allergien, und nutzen als Ersatz

giftige Sojamilch_klick
Auch die angebotene Reismilch ist oft mit so viel Arsen belastet,
dass es keine gute Alternative ist
schreibt 
Ökotest_klick


Das sind Berichte, die jetzt erst bekannt gemacht wurden.


Was ist Kefir, laut Lebensmittelhandel  ?

Kefir kennt man als Milchgetränk,
und steht in jedem Lebensmittelgeschäft.
500 ml kosten ca 80 Cent, ist also günstig.
Man sagt, es wäre angesäuerte Milch, ähnlich wie Buttermilch.
Die Kefir, die man kaufen kann, ist maschinell hergestellt.
Alles Lebende und Gesunde wurde dadurch getötet.


Was ist Kefir wirklich ?

Kefir ist ein Pilz
Er wächst in Milch und ist seit Urzeiten ein Heilmittel.

Ihr habt bestimmt schon einmal den Spruch gehört
" Feuer wird mit Feuer bekämpft "
So ist das bei Waldbränden.

An zwei gegenüberliegenden Punkten, nach Windrichtung berechnet,
zündet man ein Gegenfeuer an.
Dadurch prallen beider Feuerstätten aufeinander und ersticken sich gegenseitig.

Genau so ist es beim Kefir.

Im Kefirpilz sind sehr viele verschiedene Organismen in einer Minimenge.

Bakterien, Hefen, selbst Streptokokken.

Nimmt man diese Sachen in regelmäßigen kleinen Mengen zu sich,
können die gefährlichen Angreifer sich nicht mehr einnisten.

Sie werden vom Immunsystem als Freunde erkannt, nicht als Feinde,
prallen aufeinander -
man bleibt darum krankheitsfrei.


Ich nutze Milch seit ca 20 Jahren nicht,
habe mich auf die Erforschung des Kefirs spezialisiert.


So sieht der Pilz aus



Was man brauch um Kefirpilze zu züchten:

2-6  Marmeladen - Gläser,
Milch in 1,5 und 3,5 Prozent
1 Plastiksieb

Ein walnussgroße Kefirpilz kommt in ca 500 ml zimmerwarmer Milch in ein gut schließbares Konservenglas mit ca 720 ml Fassungsvermögen.
Ein normales Marmeladenglas ist für eine Person ausreichend,

man kann den dazu Pilz teilen.
Dieses Gefäß kommt dann ins Dunkle,
eine Schrankecke - zimmerwarm.

Er bleibt da, je nach Behandlungsdauer ca 12-36 Stunden.

Bei Verstopfung zB 12 Std, bei Durchfall 36 Std,
bei Depressionen ca 18 Std.


Es kommt nicht wirklich auf die Stundenanzahl an,
eher um das Regelmäßige.

Nach Eurer gewollten Zeit,
wird das Glas vorsichtig geschüttelt
und dann über das Plastik-Sieb ausgegossen.
Ein Plastik-Teelöffel könnt Ihr nutzen,
um Milchreste vom Pilz zu befreien.


Ihr dürft ihn nie mit Metall in Verbindung bringen,
darum immer das Plastik.


Der Pilz kommt dann wieder in das gebrauchte Glas, wird wieder mit zimmerwarmen Milch aufgeschüttet und in eine dunkle Ecke gestellt.

Einmal in der Woche müsst Ihr den Pilz unter warmen Wasser abspülen.
Er kommt dann in ein sauberes Glas,
muss geteilt werden, wenn er zu groß ist.

Viele sagen, dass man ihn  nicht einfrieren kann.
Ich habe keine Schwierigkeiten damit.

Das Problem ist das Erwecken.


Für weitere Fragen könnt Ihr mich gerne anmailen.


Glückliche Milch aus Kefirpilze   ^^



lg Archi

****************************

Kommentare:

  1. Den Kefir nach dem Absieben nicht zu lange im Kühlschrank lagern! Es entwickeln sich neue Pilzknolllen. Das sind zum Teil richtige Knollen.

    Zum Trinken entsäuere mir den Kefir mit Granatapfelsirup.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Eure Ausrufezeichen nicht einordnen,
      möchte es auch nicht.
      Es ist für mich eine Befehlsform, die ich nicht für mich
      erlaube.

      Ich werde auch nichts für irgendwen entsäuern.

      Jedem allein ist es gegegeben , was er aus seinem Leben macht.

      Löschen
  2. Hallo Uli,

    ein guter Artikel mit aufklärender Wirkung. Einer meiner Nachbarn macht das wohl auch so und schwört darauf. Eines ist mir allerdings nicht klar, woher hast Du den Kefirpilz?

    Euch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy

      Ich habe damals einen Pilz von einer Russin bekommen. Da war ich ca 24. Seitdem experimentiere ich mit Arten ihn zu konservieren und Heilmethoden dazu. Er ist extrem wirksam.

      Wenn du möchtest, schicke ich dir einen.

      lg Uli

      Löschen
    2. Guten Morgen Uli,

      das ist sehr lieb von Dir aber ich kann Kefir nicht trinken. Habe es schon öfter versucht, bekomme es aber nicht herunter. Schade eigentlich. So einen Pilz könnte ich auch von meinem Nachbarn haben aber ich dachte, man kann ihn irgendwo kaufen. Das ist wohl nicht der Fall.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Hallo Kathy
      Echte Kefir schmeckt anders, vielleicht lässt dich deine Nachbarin einmal probieren.
      lg Uli

      Löschen
    4. Hallo Uli,
      ich habe das schon probiert. Nein danke, das ist nichts für mich. Schade!
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
  3. Guten Morgen Uli,
    wer Kefir regelmäßig trinken möchte, tut gut, wenn er das Getränk, so wie Du es beschreibst, selber herstellt. Ich habe das vor Jahren für mich auch so gemacht. Welche Kulturen und wie sich darin die Wirkung entwickeln, wusste ich nicht so genau. Ich danke Dir für die gute Information und wünsche Euch einen schönen Sonntag.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Joachim

      Ich habe viele Pilze eingefroren. Auch dir würde ich gerne einen schicken, wenn du möchtest.

      lg Uli

      Löschen
  4. Guten Abend Uli,
    ich esse Kefir oder auch Joghurt eine zeitlang gerne, dann habe ich wieder eine Phase, wo ich so etwas wenig zu mir nehme. Ich würde den Pilz dann möglicherweise nicht erhalten. Deshalb habe herzlichen Dank. Schicke ihn lieber nicht. Es wäre schade, wenn ich ihn nicht ständig am Leben erhalten würde.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joachim
      OK, du kannst jederzeit sagen, wenn du wieder anfangen magst.
      lg Uli

      Löschen