Samstag, 4. Januar 2014

Menschen-Schappi

Vorbericht:

Ansich schreibt man ja Chappi ohne "S" davor,
aber
Chappi ist nicht nur

der Spitzname des Fußballspielers Stéphane Chapuisat,
sondern auch eine Hundespezialität,
eine Hundefuttermarke der Mars Incorporated.

Darum schreibe ich Chappi eben Schappi,
damit man nichts verwechseln kann.

Sollte es dann jemanden stören,
dass ich bei Chappi ein "S" vorgehängt habe -
merke ich damit an,

dass ich MEIN Schappi selber erfunden habe, ohne jegweilige Hintergrundgedanken.

Ich dachte auch nicht an Charlie Schappi, oder Shaplin,
nicht mal an Charlie und die Schokoladenfabrik ...



Chappi steht für mich als Begriff energiereicher Nahrung für Hunde.

Nun war ich bei Penny -

und dann sah ich dieses entzückende Katzenfutter für Menschen.



Thunfisch in Tüte fürs Brot.

Sofort kam mir die Erinnerung
an unsere Notration für trächtige Hamsterdamen in den Sinn.

Wenn keine Grillen kaufbar sind,
muss man auf anderes ausweichen,
was kaum Fett hat.



Dabei viel mir auf,
dass auf der Menschen-Schappi-Tüte besonders groß aufgeführt wird,
WIE das Tier in diese Verzehrpackung gekommen ist.



Ringwandnetz - bis in 200 Meter Tiefe.
Macht die Tiefe einen Unterschied,
für aussterbende Tiere ?

Wenn der Thunfisch also in tiefere Region
für bekannte, erlernbare Netze flüchtet,
hat er trotzdem keinen Schutz.


Man nennt das: die "Umweltschonenste Fangmethode"


klick

Nun,

dann wieder zum anderen Futter - eigentlich für Katzen.

Fein säuberlich wird in allen Sprachen aufgeführt,
was wirklich darin ist.



Das Bild ist ein wenig undeutlich,
trotzdem gut lesbar.

Bei Tieren schaut man sehr genau,
welche Bestandteile im Futter sind.

Bei  Menschen testet man,
bis sich jemand beschwert.
Erst dann wird geändert.

 
Geändert wurde

klick

meine Gedanken :

[ Charlie Chaplin ]

Manche sind nur ehrlich geworden,
nachdem sie entdeckt haben,
dass auch das sich lohnen kann.


lg Archi

************************************************

Kommentare:

  1. Es ist wahrscheinlich gesünder Katzenfutter zu essen als dieses Industriefutter.
    Das wird wohl höher erhitzt und ist deshalb länger haltbar oder besteht aus saubereren Zutaten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So denke ich das auch.
      Auf Tierschutz achtet jeder - ich melde mich bei PETA an,
      als mißbrauchter Mensch.
      Mal sehen, was passiert.
      Ich hab zu kleine Wohnung ( Käfig ), darum keine artgerechte Haltung, Lichtverhälnisse sind nicht gut, falsche Nahrung ... etc ...

      Löschen
  2. Guten Abend Uli,

    Tierfutter ist so zubereitet, dass es auch für Menschen essbar ist. Allerdings würde ich es selbst nicht essen. Ich habe einmal eine Dose Katzenfutter mit Fisch gekauft, da waren sogar Gräten drin. Ich habe das Futter vernichtet und war froh, dass ich die Gräten entdeckt habe. Jetzt muss ich mir keine Sorgen mehr machen, denn ich bereite das Essen für meine Tiere selbst zu.

    In den 70iger Jahren gab es in Heidelberg ein chinesisches Restaurant, das gut besucht war. Eines Tages wurden da sehr viele Chappidosen entdeckt und dann wurde das Lokal überprüft und auch gleich geschlossen.

    Schönen Sonntag Euch Beiden!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy

      Deine Grüße hören sich fast an, wie " schönes Beileid"

      Ich kann das gut verstehen, leider fehlt mir der Beistand mich so zu bemitleiden ...

      Ich will hier endlich weg, mich gesund ernähren, wie gewohnt.

      Warum ich noch nicht hier weg bin, liegt wohl an BG´s Mum.

      lg Uli



      Löschen
    2. In D-Dortmund gab es in den 80-zigern ein Restaurante Goldener Drache.
      Da wunderten sich die Müllmänner bei dessen Mülltonnen wegen der Menge an Hundefutter-Dosen.
      Dann kam die Gewerbeaufsicht und dann der Schlüssel.
      Heute bekäme ein solches Ristaurante in NRW einen Roten :( Smily

      Ich denke Tierfutter wird heute besser überwacht als das von Menschen, weil die ja lesen können.

      BG

      Löschen
    3. Das Problem sind die Großstädte.

      Di EU mag wohl denken, alles ist OK mit den Armutszuwanderungen,
      aber DIE,
      die HIER leben,
      sollen entscheiden.

      Lebensmittel sind hier nach Stadtteilen sauber oder nicht.
      Hier in Stadtnähe gibt es nur Abfall.
      Reste für Restbevölkerung.
      Fährt man ein wenig weiter gibt es Nahrung, die annehmbar ist.

      Löschen
    4. Jetz weiß ich auch warum das Restaurante und nicht Ristorante hieß.

      BG

      Löschen
    5. *lach
      Klar, es geht um Reste_Essen
      darum auch 1000ne Pizza-Fritze hier ^^

      Löschen
  3. Guten Abend Uli,

    da hast Du mich aber gründlich missverstanden, denn "schönes Beileid" habe ich bisher noch niemandem gewünscht.

    Die Futtermittel werden auch nicht mehr kontrolliert als die Lebensmittel. Sonst käme es ja nicht so oft zu verunreinigtem Futtermittel. Somit gelangt das letztendlich auch in die Nahrung der Menschen. Man sollte schon unterscheiden, wer gekauftes Futtermittel einsetzt und wer seine Futtermittel selbst herstellt. Was nützen uns BIO Eier, wenn sie mit verunreinigtem Futter in Berührung kamen. Bio ist eben nicht immer Bio. Auch Bio wird meist gespritzt. Besser ist es, selber anpflanzen, da weiß man was man hat.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy

      Es sollte auch nicht negativ gegen dich sein, eher gegen mich selber. Ironie war noch nie meine Stärke.

      Klar, BIO ist nur eine Marke.
      Bio leben kann man nur selber, vollkommen richtig.

      lg Uli

      Löschen
    2. Hi Uli,

      ich war ja nicht beleidigt, weil ich Sich kenne. Aber ich weiß auch, dass ich Dir mitteilen kann, was ich empfinde. So sind wir nun mal!^^

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Hallo Kathy

      Und so sollte es bleiben :-)

      lg Uli

      Löschen