Freitag, 24. Januar 2014

Kolkraben_Corvus corax


Der Rabe gehört auch zu den intelligentensten Vögeln.

Er lernt sehr schnell und intensiv,
schaut bei anderen Tieren und Menschen,
wie sie sich verhalten und ihr Futter zu sich nehmen.
Oft benutzt er auch Werkzeug,
und das nicht nur um an sein Futter zu kommen.

Wenn wir zu den Hörnchen gehen,
ist stets ein Rabenpaar in der Nähe.

Sie fressen gerne Erdnüsse und sind ebenso geschickt, wie ein Eichelhäher.

Ich habe mehrere Nüsse, in größerem Abstand auf einer Wiese gelegt.
Dazu dürfen keine anderen Menschen in der Nähe sein.

[ Bei BG ist es egal, weil sie ihn schon kennen.
Sie wissen, dass er still ist, 

nichts tut als mit seiner schwarzen Schachtel ( Cam ) rumzustehen ]

Ein Rabe ist unten, der Partner beobachtet von oben und gibt ihm Schutz.
Raben-Päärchen bleiben ein ganzel Leben zusammen und passen auf sich auf.

Hier sieht man, dass er das erste Nüsslein gefunden hat.

Wie die Eichelhäher begnügen sie sich nicht nur mit einem Stückchen.
Ein kleiner Rundumblick zeigt ihm, wo noch andere Leckerchen liegen.








Bis zu vier Erdnüsse kann er auf einmal transportieren.

Ein wenig hält er den Kopf dann hoch,
damit sie besser in den Schnabel rutschen

Wenn er sich weiter sicher und unbeobachtet fühlt,
sucht er sich ein weiches Plätzchen in einer Wiese,
legt die Nüsschen in ein frisch gebuddeltes Loch,
gerne vom Maulwurf, oder schabt sich schnell eines
und stampft mit den Füßchen darauf.

Schon ist sein Essen sicher verstaut.

Ein Nettes Video dazu _ 5 Minuten 20 Sekunden



Ich freu mich schon, auf meinen nächsten Besuch bei den Tierchen.

lg Eure Archi

*****************************************

Kommentare:

  1. Beim Verbuddeln war das Tier ganz schnell und da gab es keine Möglichkeit eines Fotos.
    Vll gibt es demnächst einen Film zum Eichörnchen-Raben-Effekt.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uli,

    das sind sehr schöne Aufnahmen und auch eine gute Erläuterung dazu. Vielen Dank. Ich finde die Raben wunderschön und sie sind sehr intelligent. Wir haben hier auch Raben aber meist fliegen sie hoch oben und wenn sie dann doch mal da ist, dann ist die Kamera unerreichbar. So erfreue ich eben an Euren Bildern.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße.
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy

      Raben kannst du anlocken, wenn du einige Bachflohkrebse in dein Futterhäuschen legst. Sie scheinen diese zu wittern. Wenn du magst schicke ich dir getrocknete zu.

      lg Uli

      Löschen
    2. Hallo Uli,

      lass mal, das Vogelhäuschen ist auch so schon voll, dass ich Fred schon gesagt habe, er soll noch ein neues und größeres basteln. Die Raben haben sicher eine andere Futterstelle gefunden. Ich kann mir auch schon denken wo.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Hi Kathy
      Ihr habt also eine Meise, eher gaaanz viele *fg*
      dazu noch Spatzen, die es hier gar nicht mehr gibt.
      Lass Fred mal ein größeres bauen, und dann machst du wieder tolle Bilder :-)
      lg Uli

      Löschen
    4. Hi Uli,

      diesen Winter wird das nichts mehr aber ich habe schon genaue Vorstellungen von dem neuen Vogelhaus. ;-)

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    5. Hallo Kathy
      Dann warte ich eben noch ein Jahr. Was macht dass schon.
      lg Uli

      Löschen
  3. Guten Morgen Uli,
    wieder ein sehr guter Beitrag mit gelungenen Nahfotos. Das Video zeigt Beispiele von Intelligenztests beim Raben, die mich zum Staunen gebracht haben. Vorbildlich - das Leben der Raben. Ihre Art, Nüsse knacken zu lassen, finde ich besonders pfiffig.
    Herzl. Gruß und einen schönen Sonnabend.
    Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Joachim

      Raben erstaunen mich immer wieder. An einer anderen Stelle, an der wir auch oft sind, leben sie scheinbar in einer großen Familie. Sie sitzen zu ca 10 Tiere hoch in einem Baum. Sie müssen uns wohl erkennen, oder die Nüsse riechen.
      Sie fliegen uns fast über den Weg, kreischen dabei laut, und betteln.

      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,

    Jonathan und ich haben mal eine tolle Doku über Raben gesehen. http://www.youtube.com/watch?v=wNe0hRuvWhA Vielleicht kennst du sie ja auch schon? Da hieß es auch, dass Raben sich auch nach Jahren noch an einen erinnern und diese Information auch an ihren Nachwuchs weiter geben.
    Liebe Grüße, Peter und Jonathan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Peter und Jonathan

      Vielen Dank für den YouTube-Link, wird heute abend sofort geschaut. Es sind tolle Tiere.
      Euch alles Gute
      lieben Gruß Uli

      Löschen