Freitag, 13. Dezember 2013

Ein Lächeln für eine Schale Reis

Das ist Susi und das untere ist Berry


[ Wenn Google nicht die eigene Ammi-Bildverarbeitung aufschalten würde,
könnte das hier auch funktionieren !
Dazu später...]


Beide haben zusammen 10 Babies

Das Bild ist stark vergrößert, die Körnchen sind ziemlich winzig 

Auf dem Bild kann man gut sehen,
was Hamster-Babies alles an Futter benötigen.

Das grüne, dünne sind Luzerne-Sprossen,
die Körnchen auf den Hamsis sind aufgequollener Buchweizen,
man kann dickere, grüne Stengel der Sonnenblumensprossen erkennen,
dazu gibt es Schlangengurke, Möhre und Äpfelstückchen,
ganz wichtig das Fischfutter für den Eiweißbedarf;
diese Plättchen, die Ihr in der unteren Mitte seht.

In der Natur fängt die Mutter Minikäfer.
Die habe ich auch schon mal, durch Futter eingeschleppt -
aber es reicht lange nicht zur Babieversorgung von Hamstern.
Wer mag auch schon zig Krabbeltiere in der Wohnung.

Man brauch sich durch Käferchen in der Wohnung keine Sorgen machen.
In jeder Wohnung gibt es Weberknechte.
Ihr kennt diese spinnenartigen Tierchen sicher.

Sie fangen in der Nacht alles weg.
Darum verbanne ich sie nur aus dem Schlafzimmer,
sie sollen im Hamsterraum ihre Arbeit tun,
sind dabei sehr fleißig.

Nach 5 Wochen sind die Hamster-Babies so selbstständig,
dass sie keine Muttermilch mehr brauchen.
Der Käfig sollte darum nicht nur eine große Grundfläche haben,
sondern viele kleinere Käfige dazu,
damit sich jedes Tierchen seine eigene Ecke suchen kann.

Wenn Platz genug ist, solltet ihr Laufräder in verschiedenen Gößen darin einbinden.
Wollmaus, unsere Teddy-Hamsterdame mit nur drei Beinchen,
wechselt ständig von ganz kleinem Rad zum Riesenrad mit 29 cm im Durchschnitt, damit sie sich nicht überanstrengt.

Wir bauen unsere Käfige selber, bohren Löcher im Unterteil und verbinden sie duch dicke Röhren, indem wir Luftlöcher gebohrt haben.

Das ist nicht teuer, Zumaterial gibt es im Baumarkt für wenige Euros.

Heute sind die Hamster 6 Wochen alt, und BG hat sie zum Verkauf gebracht.
Sie waren alle vorbestellt.
Unsere Käufer wissen, dass sie handzahm sind und das wir voraussetzen, dass die Haltung artgerecht ist.
Sie warten also geduldig, bis wir Hamster haben,
holen keine aus dem "normalen" Zoomarkt.

Ich fahre sonst immer mit.
Heute war das nicht möglich.
Mir geht es sehr schlecht, ich befürchte mir ein Grippetierchen eingefangen zu haben.
Der Kopf tut weh, Nerven runter - na Ihr wisst schon
So ein mistiges Heulgefühl.

Die Hamster wurden noch angefütttert,
ein wenig Petersilie, damit nicht eine Schwangerschaft entstehen kann,
ein wenig Löwenzahn zur Entgiftung - auch als Beruhigungsmittel -

und sie gehen ab in die neue tolle Heimat.







Ich denke,
sie sehen glücklich und zufrieden aus.
Sie sind satt und wohl genährt.

Es brauch so wenig um zufrieden und glücklich zu sein.

Habt Ihr das vergessen ?

Es gibt so viele, die hungern.

Denkt in dieser Zeit besonders an die Armen.

meine Gedanken:

[ Kodo Sawaki ]

Versteht es sich nicht von selbst,
dass das,
was maßlos und unbegrenzt ist,
die Begierden des Menschen nicht zufriedenstellt ?


Wer viel hat, will immer mehr. 
Wo ist das Ende der Wünsche ? 
© Archimeda 1

Ich liebe Euch
Reis für Alle

*******************************************

Kommentare:

  1. Berry hat keine roten Augen. Er ist definitiv kein Albino.
    Das Bild entstand mit meiner "etwas" Farbverfälschender Fuji EXR550 *grummel*.
    Die habe ich nur genutzt weil man mit einer klobigen Kamera kaum flinke Fotos machen kann. Die nächste Kleinbildcam wird wieder eine RICOOH werden.

    Die Hamster waren Heute beim Herrausholen aus den Transportboxen besonders schmusig, obwohl 50% Teddy in ihnen steckt.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht BG
      Ich habe von mir eine Hand mit Frosch hoch geladen, Der Frosch war blau, und ich hätte Gefrierbrand auf dem Bild.
      Ich werde mich NIE mehr einschränken lassen.
      Von NIEMANDEN mehr !
      Auch in der Weihnachtszeiit bin ich nicht verdöselt !

      Löschen
  2. Guten Abend Uli,

    Tiere sind ganz dankbare Wesen, sie lieben ohne Vorbehalt und sind unsere besten Freunde! Böse und schlimm werden sie nur durch böse Menschen. Deine Hamster sind sooooo süss!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Kathy
      Ich hoffe, ich konnte alle Kommis beantworten,
      Ich seh nämlich nichts mehr im Adminbereich.

      Ja, die Hamster sind wirklich niedlich.

      Wie alle Tierchen, oh mann. Bin dann mal weg, aufräumen...
      Ich dachte es wäre auch für mich ml WE :-(

      Schlaf gut Liebes
      lg Uli

      Löschen
  3. Hallo Uli,

    es ist doch eigentlich egal wegen der Kommis. Nimm Dir Zeit für Dich, das ist viel wichtiger. Wir wünschen Euch einen schönen 3. Advent!

    Liebe Grüße aus dem Tanneneck!

    Fred, Cleo, Cäsar und ich (Kathy) ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy

      Nun bin ich es, die dir für dein Verständnis dankt :-)
      Auch Euch einen schönen dritten Advent.

      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    sehr schöne Bilder von friedlichen Tieren. Ich wünsche ihnen, dass sie bei Deiner guten Pflege alle gesund bleiben und kräftig werden.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Joachim

      Sie sind bereits verkauft. Nun liegt es nicht mehr an mir. Die Leute waren aber alle sehr nett und tierlieb.

      lg Uli

      Löschen