Dienstag, 12. November 2013

Warum deutsches Sprache so schawer ist




 meine Gedanken:

[ Samuel Johnson ]

Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.


Archimeda1

*******************************

Kommentare:

  1. Hallo Uli,

    stimmt, die deutsche Sprache ist schwer. Nicht einmal die meisten Deutschen sind darin perfekt. Zumindest heute hat die deutsche Sprache bei der Jugend sehr gelitten. Dafür kennen sie aber manchmal englisch, dass genau so perfekt wie ihr deutsch ist. ;-)

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy

      Die deutsche Sprache ist hart und stur, wie der Charakter der Meisten.

      lg Uli

      Löschen
  2. Hallo Uli,

    stimmt, französisch klingt sehr viel weicher als deutsch, ob aber die Menschen so weich sind wie ihre Sprache? Einige sicher, aber nicht alle! Genau wie es auch bei den Deutschen Unterschiede gibt. Take it easy!^^

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Kathy
      Interessant, das Hitlers Aussprache mit Deutschland in Verbindung gebracht wird, wo er doch eher ausÖsterreich abstammt.
      lg Uli

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    in meiner Studentenzeit hatte mir eine bulgarische Kommilitonin einmal gesagt, sie liebe die deutsche Sprache, weil sie sehr wohl klingende Lautbildungen wie z. B. die Diphtonge ai, ei, eu hat. Wörter wie "Freiheit" würden Weite und Ruhe ausstrahlen und sehr weich klingen. Schöpferisch vielseitig wären die Wortbildungen mit Vorsilben usw. Darüber habe ich mich damals gefreut.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Joachim
      Freiheit, Freedom - da ist noch eine kleine Erweiterung. Vielleicht mochte sie den Joachim sehr *kicher^^
      lg Uli

      Löschen
  4. das sowieso. aber es ging um den Klang unserer Sprache. Viele Franzosen, so weiß ich es aus meiner Dolmetscherzeit, mögen Deutsch vom Klang her nicht. Dahinter steckt zugleich auch der Einfluss der Erbfeind-Vergangenheit. Spanier mögen das Französische nicht und umgekehrt. Da spielt die Haltung der Nationen zueinander in der Vergangenheit eine große Rolle. Außerdem sind die Auffassungen sehr subjektiv und unterschiedlich. Schwer zu lernen ist Deutsch wohl sicherlich. Russisch aber auch und Französisch auf fortgeschrittenem Niveau. Aber wer Freude an Sprachen und dafür eine Begabung hat, kann sie alle lernen. Fang mal an z. B. mit Russisch oder sogar Türkisch - schwer wie Ungarisch wegen der ganz anderen Sprachstruktur. Sie haben nämlich ihren Ursprung in Mittelasien.
    Nun aber genug von mir als Sprachenliebhaber.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Joachim

      Ich liebe Sprachen sehr und habe damals angefangen Chinesisch zu lernen. Ich lies es dann sein, weil ich mit dem Schriftbild nicht zurecht kam,
      denn ich lese Sätze nicht,
      sondern verbilder diese erst mit den Augen ( so ähnlich eie ein Photo ) um darüber nachzudenken, was da denn wirklich steht.
      So habe ich habe Zeit es zu durchdenken.
      Darum kann ich nicht zwischen den Zeilen lesen, falls etwas ironisches kommt.
      Manchmal fühle ich mich verletzt.
      Anderseits bekomme ich, falls ich spontan antworte, jedes Fettnäpfchen,
      weil ich zu blöde bin zu verstehen, was da steht.

      Chinesisch ist schön, leider nur in Bildern.

      Wenn ich dich so höre,
      denke ich, dass ich in Germanistik mächtig aufholen muss.
      Fein, dass du soviel Geduld hast.

      Einen schönen Abend

      lg Uli

      Löschen