Mittwoch, 20. November 2013

Selbstbefriedigungstheken_in DunkelDortmund

...nicht nur bei Lidl

Heute abend musste ich nach Lidl

Wir haben hier keinen Fleischer "anner Ecke" und Bauern schonmal gar nicht.

BG wollte mal andere Wurst, als den Einheitsbrei von REWE
und da gibt es besonders leckeren Raclette-Käse.

Diesen Laden finde ich besonders schlimm.

Ich hasse es,
weil hinter der Kasse Sicherheitspersonal wimmelt,
die einen abschätzen,
ob man vielleicht ein wenig Puderzucker zur Weihnachtsbäckerei in der Hosentasche hat.

Ich hasse es, dass sie bei einem 15 €-Pfandgutschein schon Cheffe rufen müssen,
weil das Verkaufspersonal wohl man beim Pfandklau erwischt wurde (?)

Ich hasse diese offene Brötchentheke,
fast direkt am Eingang,
wo jede/r da mit den Fingern reintatscht, Brötchen hin-und herwendet, andrückt, zurücklegt und dann sabbernd ein Teil nimmt.

Ich back selber,
würde nie etwas aus solchen Selbstbefriedigungstheken etwas holen -
trotzdem -

Leute trotzdem !
Es ist UNMÖGLICH, was ihr da abzieht.

Wir sind eben im Laden,
sehe ich  eine gebückte Dame,
dunklen Haares mit zig Kindern ringsrum.
Mit nackter Hand, trotz nagelneuem Schiebedingens
 ( Lidl hat da alles neu und sauber ),
wühlt sie darüber,
sabbernd und mit offenen Haaren.

Ich ging vorbei, schaute, ekelte mich.

Nicht wegen den dunklen Haaren,
sondern wegen der nackten Hand, auf den Brötchen.

Genüßlich knetete sie,
wollte wohl erfahren,
ob da drinne noch etwas andres als Mehl war.

Ich hatte mich wirklich lange beherrscht,
so ca 10 Sekunden. 
Dann ging nichts mehr.

Ich sagte zu BG: "Ist schon schlimm, wenn man diese Ekelei nicht abschafft, Warum nutzen sie nicht den Schieber ?"

In unter 10 Sekunden 
kam eine übergeschminkte Jüngere zur Dame, sagte zu ihr: 
" Hast du gehört, was DIE sagte ? "

Ich hoffe SIE hatte es gehört.

Da wir noch nicht bei Lidl fertig waren,
hatten wir das Unvergnügen noch beim weiteren Einkauf zu erfahren,
dass diese Leute aus Griechenland waren.

Bei jeder Begegnung mussten sie es sagen.

Muss ich mich schämen, 
weil ich Griechen sage, dass sie sich auch am Schieber betätigen müssen ?

Ich sehe nur Ausländer,
die mit Händen in Selbstbefriedigungstheken bei Brot und Gemüse alles ankneten.
Oder liegt es daran, dass kaum Deutsche sichtbar sind (?)

BG und ich haben kein Wort mehr verloren.

Lass sie doch meckern, die Griechen,
oder Ungriechen.

Wer sich nicht dem deutschen Standart anpasst,
gehört nicht nach Deutschland.

Deep Purple - Child in Time HD 1970 ( UK TV show ) full version 



Meinen Dank an Dayue Ryan,
der dieses Video in Youtube hochgeladen hat.


Songtextübersetzung für Englisch-un-sprechende

Child in time 
Songtext Übersetzung:

Süßes Kind
der Zeit, du siehst die Grenze,
die Grenze, die gezogen wurde zwischen
Gut und Böse
Sieh den blinden Mann
der auf die Welt schießt
Fliegende Kugeln
wild werdend
Wenn du böse warst
und ich wette du warst
Und wenn du noch nicht getroffen wurdest
Von dem fliegenden Blei
Schließt du am besten deine Augen
Senkst du am besten deinen Kopf
und wartest auf den Querschläger.


Quelle klicken

Archimeda1

********************************

Kommentare:

  1. Die haben mit Sicherheit die Brötchen von hinten nach vorne sortiert.

    Vielleicht sollte Lidel mal ein Waschbecken neben die Gebäckausgabe basteln.
    Aber das würden die auch nicht verstehen, die würden da glatt die Füße waschen.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist das egal - Dortmund ist keine Alternative zum Leben !

      Löschen
  2. Guten Abend Uli,

    das muss ja wirklich schrecklich sein. Ich kann mir das gar nicht mehr vorstellen und bin alleine schon deshalb froh, hier zu leben. Es ist alles viel ruhiger und selbst beim Einkaufen ist es nicht so stressig. Da nehme ich gerne in Kauf, dass es hier nicht alles gibt.

    Aber Anklam und Friedland nehmen nun auch immer mehr Ausländer auf. Ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

    Brot möchte ich da auch nicht kaufen, wenn man nicht weiß, wer das alles schon betatscht hat. Das ist ja ekelhaft! Ich kann Dich verstehen!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy
      Sei froh, dass ihr so weit abseits wohnt. Es ist nicht mehr auszuhalten. Es kommen immer mehr Ausländer, die sich immer weniger benehmen. Statt sich zu freuen, dass es ihnen besser geht, verdorfen sie alles nach ihrem Standard.
      lg Uli

      Löschen
    2. Guten Abend Uli,

      ich bin wirklich froh, dass ich abseits vom Rummel lebe. Es ist viel lebenswerter als in der Stadt. Es wird Zeit, dass Ihr endlich das richtige Häuschen findet. Ich drücke Euch die Daumen.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Danke Kathy
      Wir sind dabei, haben schon viele Objekte unter Beobachtung.
      lg Uli

      Löschen
  3. Hi Uli,
    so sieht das Ambiente in Supermärkten aus. Da ist alles möglich: industriell zusammengemischte Lebensmittel und viele Käufer, die - wenns ums Mampfen und billig Kaufen geht - keine Rücksicht auf Anstand, Sauberkeit, Höflichkeit gegenüber anderen nehmen. Ich kaufe deshalb nicht gerne ein, vor allem nicht in den sogenannten Stoßzeiten.
    Ich wünsche Euch trotzdem immer guten Appetit beim Abendessen.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joachim
      Wir essen keinen Weizen, folglich auch keine solchen Brötchen.
      Wir backen und kochen alles selber. Bei Wurst und Käse sehe ich keine Möglichkeit, statt Honig, Quark Marmelade. u.ä. Vielleicht fällt dir etwas ein. Ganz Vegan kann ich noch nicht.
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    ich kaufe auch Wurst und Käse im Supermarkt. Aber jetzt meistens Schinkensorten. Esse sie aber nicht jeden Tag. Ich habe mal vegetarische Bouletten hergestellt. Linsen gekocht und püriert. Gemüse und Kräuter klein hineingeschnitten, Zwiebel, Knoblauch und Senf und ein rohes Ei hinzugegeben. Aus der Masse Bouletten oder Frikadellen geformt und gebraten. Hat mir sehr gut geschmeckt. Bon Appetit.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen