Sonntag, 3. November 2013

Uhr ohne Ziffern nennt man Zeit

Heute mussten wir daheim bleiben,
denn in DD wurde eine große Fliegerbombe entschärft.

1,8 T und ca 20000 Einwohner, die evakuiert wurden.

Viele gingen spazieren.
Der Zoo, oder was die hier dazu sagen,
war quasi umsonst,
und die Asylanten, die in umnittelbarer Nähe vom Rhomberpark in Auffanglager hausen,
mussten sich ihre neue Zuflucht mit Deutschen teilen.

Hier der Ablauf,
wenn es jemand interessieren sollte.

Klickt Ruhrnachrichten

Nu ist alles vorbei und ich hab wieder andere Wünsche.

Ich habe mit Drupal gearbeitet,
und nicht wirklich erreicht, was ich habe erreichen wollen.

Es geht mir vorrangig um den CKEditor.

Ich möchte einen Wysiwyg-Editor, der mehr erlaubt, wie hier in Blogger.
Ich habe ihn auch installiert,
und ein Minimum,
was ich konfigurieren muss, sieht man auf diesem Bild


 

Ich hab etwas falsch gemacht, weiß aber noch nicht was.
Es erscheint nicht was ich konfiguriert habe.
Also wird weiter gesucht.

Ich habe auch festgestellt, dass ich ein integriertes Forum habe.
Das ist schön, aber ich habe noch kein neues Thema.

Mein voriges Forum hatte ich gelöscht. Mal schauen, ob ich wieder eines einrichte.

Ich kann Umfragen erstellen, Bücher veröffentlichen, einen Shop einrichten und so vieles mehr.

Drupal ist wirklich besonders ergiebig,
leider auch sehr zeitaufwendig -

darum habe ich die Uhren heute nie angeschaut.

Zu essen gibt es gleich " Dicke Rindfleischsuppe".

Dazu wird das Fleisch in einem großen Topf gekocht,
es kommt Gemüse dazu und Nudeln.

Es ist sehr einfach und sehr lecker.

meine Gedanken:

[ Albert Einstein ]

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.

lg Archi

******************************************

Kommentare:

  1. Hallo Uli,

    von der Bombe und der Evakuierung habe ich heute morgen schon gelesen und natürlich habe ich da an Euch gedacht. Es ist ja zum Glück alles gut abgelaufen. Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy

      Wie waren weit genug weg, höchstens das holzwurmdurchlöcherte Dach hätte zerbrechen können *gg*

      Die Polizei hat angeblich Streife gefahren, und einen Hubschrauber über den Einsatzt, trotzdem gab es mindestens 7 Einbrüche, einer in einer Gaststätte. Die Täter sollen sich im Sperrgebiet versteckt haben.
      Es war mal eine schöne, besserer Gegend. Nun ist das Asylanten-Auffanglager ca 1 km weg, und Radios gibt es da wohl auch ...
      Unfassbar

      lg Uli

      Löschen
  2. Hallo Uli,

    die Bombe hat wohl doch etwas mehr gewogen, nämlich 1,8 T, das sind dann ja wohl 1.800 KG. Habe mich schon gewundert wie leicht das Bömbchen war.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy

      Danke, so sollte es auch stehen. Da hab ich gestern mächtig geträumt. Ich habs verbessert.
      Zweimal nachgelesen und trotzdem zu blöde - ich werd alt ^^

      lg Uli

      Löschen