Samstag, 30. November 2013

Adobe-Probleme bei Windows 8

Letztens hatte ich geschrieben,
wie der Adobe wieder bis Betriebssystemen (BS) Win 7 funktioniert.

HIER

Heute hatte ich einen Rechner mit Win 8.1 und da funktioniert es nicht.

Das ist darum, weil man den Internet-Explorer (IE) benutzen soll.
Dort ist alles vorinstalliert.


In meinem Fall war das nicht mehr so,
denn alle Schadprogramme, die nur ausspionieren, habe ich entfernt.

Unter anderem ein Einkaufs-App von Amazon mit ca 4,9 MB.

Da Windows bestimmte Richtlinien zur Zusammenarbeit hat,
oder verkauft hat (?)
konnte man mit dem Firefox (FF) weiter keine Medieninhalte sehen.

Auf Adobe konnte man weder Adobe-Flash aktualisieren, noch runter laden, schonmal gar kein Plugin für den FF bekommen.

Ich wurde von einer Seite immer wieder zur nicht-funktionierenden Seite von Adobe weitergeleitet.

Dann habe ich den IE genutzt, ihn auf Englisch umgeschaltet und in ca 2 Minuten die Lösung gefunden.

Bei Win 8 heißt es "Adobe Flash Player 11.8 for Other Browsers"

Man findet ihn u.a.

HIERklicken

downloadet ihn mit dem IE (InternetExplorer)

schließt danach den IE, installiert AdobeFlash -

und kann dann mit dem FF alles schauen, was man möchte.

Von Google-Chrome oder dem Clone Iron würde ich dringend abraten

Zitat
"Erweiterte Browser-Funktionen wie JavaScript, Java, ActiveX und Co. erfordern es, dass fremder Code auf dem Rechner der Besucher ausgeführt wird. Zwar gibt es diverse Sicherheitsmechanismen, die verhindern sollen, dass solcher Code auf dem Rechner Schaden anrichtet. Doch immer wieder werden Sicherheitslücken bekannt, die diese Einschränkungen aushebeln."

Quelle heise_de


Zitat
"Fazit: Selbst wenn Iron weniger persönliche Informationen versendet als Chrome, so haben beide Browser durch die gleiche Code-Basis dieselben Sicherheitslücken. Der fehlende Updater verhindert zudem, dass bekannte Lücken automatisch geschlossen werden können."

Quelle chip_de

Wenn Ihr also nur ein wenig surft,
könnt Ihr mit BS-Windows alle Browser nutzen, die Ihr wollt.

Um alle Sicherheitslücken auszuschalten -
samt Viren und Trojaner,
solltet Ihr Linux nutzen, oder wenigstens den FF


Wenn Ihr in Facebook, Google+, Twitter oder anderes unterwegs seit
braucht Ihr das nicht.
Über Datenschutz braucht Ihr Euch wirklich nicht aufzuregen.


Ihr bleibt immer vollüberwacht und rechnet wohl mit dem Risiko.
Jedes Sprachprogramm, jedes Video geht an NSA & Co.


Also immer schön zur Regierung halten, damit Euch nix passiert ...

Noch ist ein angeblicher Frieden,
aber aus Deutschland werden Drohnen verschickt,
die andere Menschen töten.

KLICKmich

Archimeda1

*******************************************************

Kommentare:

  1. Das adobe so offensichtlich mit Mikroschrott zusammenarbeitet hätte ich nicht gedacht. Alles ist inzwischen möglich und in 3 Monaten gibt es dann das Betriebssystem Amazone für die perfekte Werbung.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Klar,
    Amazon-e gibt es Null, weil wohl die Firma Amazon "Dynamisches Google nutzt (?)
    Lt Google gibt es nur weibliche (klar) Amazonen, wenn du FRAU dazu tickertst.

    FrauenQuote muss sich anders nennen, gelle ?

    Wie wäre es mit " Frauen siegen über Männer, obwohl sie weniger Arbeitserfahrung haben ? "

    Tolle Bild-Blöd-Überschrift, ich werde die mal antickern...



    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend Uli,

    Windows macht alles möglich für die NSA und bald werden wir noch mehr abgezockt.

    Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Kathy
    Es ist alles so unmöglich.
    Eigentlich kann man sich nur schützen, wenn man einen kostenpflichtigen VPN nutzt, und das nur so lange, wie dort kein Spion ist.
    lg Uli

    AntwortenLöschen