Donnerstag, 10. Oktober 2013

Wie melde ich mich ohne Mailadresse an

registrier dich, registrier dich _ ist wie: 
wünsch Mir was

Überall steht nur, dass man sich registrieren muss.
Das fängt in Foren an,
auf manchen Seiten, wenn man etwas lesen will -

und natürlich auf Portalen, die die Superstelle anbieten.

Die Superstelle ist die,
bei der man ohne Arbeit echt viel Geld verdient.

Weggelassen wird da allerdings,
dass nicht Ihr dort Geld verdienen werdet,
sondern der Absender, der diese Stelle anbietet.


Es geht natürlich um Eure Daten.

Eure Mailadresse ist Gold wert,
bare Penunsen, echte Knete, Kohl usw...

Dafür, besser dagegen 
gibt es eine Lösung.

Ihr gebt nicht Eure Real-Adresse an,
sondern nutzt ein kostenloses Portal.



Das ist einfach,
Euch geht nichts verloren und der Werbemüll,
an dem die Superstellenanbieter nämlich wirklich verdienen,
kommen direkt im großen Müllcontainer.

Testet es selber

LINK bitte klicken

lg Eure Archi

*****************************************

Kommentare:

  1. Selbst bei Markt.de und Ebay-Kleinanzeigen tummeln sich immer mehr i-Mehl-Sammler um einen dann voll zu müllen.
    Denn i-Mehl-Werbung ist extrem lukrativ.
    Eine e-Mehl kostet fast nichts und wenn man 500 000 000 Leute anmehlt und nur 3 reagieren hat man schon ein sattes Plus.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und hier nochmal
      was es den anderen einbringt in euer Mehl/Mail zu schnüffeln

      http://www.best-adress.de/

      Löschen
  2. Guten Abend Uli,

    hast Du denn auch einen Link zu den Wegwerf Adressen? Wenn man auf das Bild klickt, sieht man nur das Bild.

    Schönen Abend und liebe Grüße,
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar Kathy
      Da wo LINK steht.
      Ich verdeutliche es mal ^^

      Löschen
  3. Hallo Uli,

    ich verwende schon ewig Wegwerfadressen, in meinem Yahoo-Account kann ich bis zu 500 davon einrichten.

    Man kann sie aber nicht nur als Wegwerfadressen, sondern auch zum Sortieren verwenden. Wenn man für eine bestimmte Verwendung einen passenden Namenszusatz vergibt, kann man alles was mit der Adresse kommt automatisch in einen bestimmten Ordner schicken lassen.

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans

      Klar kann man sich Fake-Adressen bei jedem Anbieter machen.
      Allerdings ist auch da die IP erkennbar, nützt dir also nichts,
      wenn du wirklich anonym schreiben und bekommen möchtest.

      Ich bin Sicherheitsfreak, hab dazu meine Gründe.
      Es war nur ein Vorschlag, wie man sich besser schützen kann.

      lg Uli

      Löschen
  4. Guten Morgen Uli,

    das hatte ich einfach überlesen. Ich hätte nämlich das Bild verlinkt, weil es so schön groß ist. ;-)

    Ja, nicht schlecht aber wenn man schon lange im Internet ist, dann hat man sich schon mail Adressen angelegt, die man nur dafür nutzt. Eine regelmäßige Leerung des SPAM Ordners macht das Leben leichter. Wichtige mails kann man zudem in einem Ordner anlegen.

    Mich stört der SPAM nicht, da er direkt in den Spamordner geht und sich selbst nach ein paar Tagen löscht.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy

      Man überliest oft mal etwas. Hier bei Blogger kann ich Bilder nur verlinken, wenn ich eine neue Unterseite aufmache. Das ist mir zu aufwendig, denn ich habe die Domain, die wohl nie fertig werden wird. Im Moment kämpfe ich mit Joomla und ähnliches.
      Zur Sicherheit, warum man anderes nehmen sollte, kannst du bei meiner Antwort zu Hans lesen.
      Es ist kein normaler Spamordner, sondern ein Schutz für Datenklau. Darum heisst es Wegwerf-Adresse.

      lg Uli

      Löschen