Samstag, 21. September 2013

Zwerggarnelenbecken ausräumen_ Wie man Garnelen fängt

Ich hab fertüsch,
und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Um 11.30 Uhr habe ich angefangen das Becken auszuräumen,
und mach nun eine Pause.
Ich hab die ganze Nacht darüber nachgedacht, 
wie ich filigrane Tierchen fangen kann,
ohne sie zu verletzen.

Die Idee hatte ich dann früh morgens, und gleich festgestellt, dass ich falsch vorbereitet hatte.

Die Garnelen, die ich habe sind fast alle durchsichtig, ähneln Amanogarnelen.
Nur ein gutes Auge kann durchsichtige Sakura von Amano unterscheiden.
Im übrigen heißen sich nicht Armano...

Diese Sakura habe ich von einem Internetverkäufer.

Normalerweise sind sie sehr bunt. Es gibt sie u.a. in knallrot, gelb, grün, blau.

Wenn sie kein buntes, abwechslungreiches Futter bekommen, werden sie mit der Zeit durchsichtig, sind kaum verkaufbar.

Ich fütter viel Spinat, Brennnesseln und bunte Fischkügelchen,
darum färben sie sich wieder um.
Das dauert natürlich seine Zeit.

Trotzdem sind sie noch durchsichtig, was es nicht einfach macht, sie zu finden um sie umzusetzen.

Sie fressen gerne Algen,
also habe ich Algentabletten in eine preparierte Plastikflasche getan,
und in kurzer Zeit wimmelte es da schon.

Da ich noch keine Zeit hatte mit meiner Unterwasser-Rollei-Cam zu beschäftigen, musste ich mit dem Samsung Note 2 Bilder machen.

Die Bilder sind einfach miserabel geworden,
nur eines konnte ich benutzen.


Darauf kann man sehen, dass ich eigentlich nichts sehe

Allerdings erkenne ich das Umherhuschen,
und habe alle Wasserelfen gefunden, hoffe ich zumindestens.

Der Trick mit der Algentablette hat vorzüglich funktioniert,
aber man muss ca 2 Tage vorher die Flasche ins Wasser legen,
man darf sie wenigstens drei Tage vorher nicht füttern -
damit auch jede Garnele ihrem feinen Geruchssinn folgen kann.

Wieder eine Erfahrung, die ich mir merken werde
 -
man lernt nie aus.

lg Archi

*************************************************

Kommentare:

  1. Ich hätte eine Flasche mit blauem Ring genommen. Den hättest du dann auch sehen können :).

    Die Kleinen mit meiner Cam zu knippsen ist genauso schwierig, weil man immer den ISO-Wert, die Blende und das Tageslicht + Beleuchtung berücksichtigen muß. Ausserdem kann man vor dem Aquarium ganz schlecht fotografieren, weil die Deko- und Pflanzbereiche fototechnisch katastrophal angelegt sind. Da muß man sich mit der Beleuchtung und beim Knippsen verbiegen.
    Wenn gleich das Wasser wieder sauber ist hoffe ich gute Knippsergenisse zu bekommen.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu muss ich erstmal wissen, dass der blöde Ring grün ist ^^

      Was du von ISO und so sagst ist mir ziemlich schnuppe.
      Ich muss Cam anmachen, drauf drücken und die Bilder sind gut.
      Ansonsten nehme ich den Bär dafür ;-)

      Das Dreck-Wasser wird sich nicht vor morgen abend abgesetzt haben.

      Löschen
  2. Das Dreck-Wasser ist leider das Wasser, welches man nicht tauschen darf um dir Krabben nicht in eine Zwangshäutungsphase zu versetzen.
    Den meißten Dreck konnte ich wegspülen, der Rest ist aber noch nervig.
    Ich werde aber trotzdem noch ein Paar Bilder knippsen.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es würde schonmal reichen, wenn du meine Zwergelfen, nämlich Garnelen -
      nicht immer als Krabben bezeichnen würdest *gg*
      Sie sind sensibel ^^

      Löschen
  3. Da die nur das knippsen und nicht mein Tippsen hören, kann ich die als Krabben bezeichnen.
    Schlimmer wäre es, wenn die NSA über die Stromleitung den Krabben mitteilen würden, dass ich die als Krabben bezeichnet habe.
    Gut, das es noch keine wasserdichten und von Krabben benutzbare Lappis gibt. Daran arbeitet Google wohl noch.

    BG

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Uli,

    deine durchsichtigen Zwergelfen erinnern mich an das Märchen "Des Kaisers neue Kleider". Da hieß es ja das die neuen Kleider nur sehen könne wer reinen Herzens sei. Vielleicht ist es ja bei Ihnen genauso!? ;-)

    Beim Fotografieren durch Glasscheiben könnte übrigens ein Polfilter nützlich sein, hat BG so etwas für seine Kamera?

    L. G., Hans





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Hans
      Da frage ich mich, ob ich zu gut oder zu schlecht bin, wenn ich grün nicht sehe ;-)
      Zur Cam antwortet BG selber

      lg Uli

      Löschen
    2. Hallo Hans,

      nein.
      Ich wollte mir noch ein zwei Objektive kaufen, mit denen ich solche Aufnahmen besser machen kann, aber jedes Objektiv hat eine andere Frontgewindegrösse :(.

      BG

      Löschen
    3. Hallo BG,

      meine Objektive haben alle die selbe Front-Gewindegröße, bis auf die 50 mm Festbrennweite. Für die habe ich mir einen Adapter gekauft, das ist einfach so ein Zwischenring, den man in das Objektivgewinde schraubt und in den dann der Filter passt.

      L. G., Hans

      Löschen
  5. Hi Uli,

    es scheint ja, alles hat geklappt! Ich konnte die Tierchen ganz gut auf dem Bild erkennen.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy

      Fein, dann sieht man ja etwas^^

      lg Uli

      Löschen