Dienstag, 6. August 2013

Fliegende Tiger

Es gibt nur drei Arten von Insekten, die ich gar nicht mag.

Das sind Mücken, Bremsen und die fliegenden Tiger.

Manche sagen Wespen dazu.

Es gibt ca 11 Arten in Mitteleuropa.

Was da am Grillteller und am Trinkglas rumflattert ist meistens die
"Gemeine Wespe_ Vespula vulgaris"

Auch wenn ich weiß, was man unter "Gemeine" Wespe meint,
sehe ich das Wort "gemein" im direkten Zusammenhang mit den Biestern.

Als wir die Tage spazieren waren,
sahen wir durch Zufall auf den Boden.



Einige der fliegenden Tiger fraßen ein Tierchen.
Erkennen konnte man nichts,
aber dem Schleim nach zu urteilen,
könnte es eine Schnecke gewesen sein.

Auch sie haben eben Hunger.

Ich habe einen wirklichen Respekt vor den Tieren.

Ich laufe gerne ohne Schuhe.

Wenn eine Wespe sticht,
setzt sie dadurch ein Alarmpheromon frei.
Dieses Lockmittel lockt wiederum andere Artgenossen herbei,
die ohne Vorwarung zustechen.

Da sie meistens keinen Widerhaken am Stachel haben,
stechen sie unter Umständen mehrfach zu.
Für einen Allergiker, wie mich ist das oft sehr unschön,
selbst wenn ich ein Spray dabei habe.

Passt also darauf auf,
was so am Boden ist.

Einen schönen Abend Euch noch

lg Archi

*****************************************

Kommentare:

  1. Hallo Uli,
    ich laufe auch gerne barfuß aber ich passe auch auf, denn überall kann man das nicht machen. Gegen Wespenstiche bin ich auch allergisch aber zum Glück habe ich bisher nur einen einzigen Stich abbekommen.
    Dieses Jahr haben wir hier recht kleine Wespen und sie sind auch nicht so aggressiv wie sonst.

    Auch die Tiere haben Hunger und suchen sich täglich ihr Futter. Bald werden wir auch wieder soweit sein, dank der Eurobesoffenen!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy
      Ich werde öfters gestochen. Es tut ziemlich weh.
      Habt ihr eigentlich auch Zecken ?
      lg Uli

      Löschen
    2. Guten Abend Uli,
      das tut mir leid und ich weiß wie weh es tut. Ja, Zecken haben wir auch. Dieses Jahr wohl eher weniger, denn ich mußte Cleo erst eine Zecke entfernen und Cäsar hatte in diesem Jahr auch erst eine Zecke. Wir beide sind zeckenfrei.^^
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Guten Abend Kathy

      In NDS sind Zecken in Massen.
      Der Sohn vom Oberbürstermeister, in dessem Zweithaus ich gewohnt habe, war Baumschubser.
      Er gab mir den Tipp von denen im Wald.
      Knoblauch wird in kleinen Stücken geschnitten und mit Olivenöl abgedeckt. In einem zugeschraubten Marmeladenglas ist das monatelang haltbar.
      Sie nehmen morgens auf ihrem Brot ein paar Löffel dazu raus.
      Ich habe es auch gemacht und auch damit gebraten. Es ist sehr lecker.
      In Winsen/Aller wurde ich auch nicht gestochen. Eine Zecke hat mich mal erwischt. Das kommt aber nur in Schüben, ist auszuhalten.
      Hier in DD benutze ich weniger Knoblauch. Vielleicht sollte ich wieder einiges ansetzen und schau dann, ob es wirkt.
      Ich bin hier so lustlos. Ich hasse Dortmund.

      lg Uli

      Löschen
    4. Hallo Uli,
      das mit dem Knoblauch kenne ich, es ist uralt. Leider stinkt man dann auch aus allen Poren nach Knoblauch. Ich mag den Geschmack aber meine Umgebung verträgt es nicht. Da fällt mir gerade eine Geschichte ein, die werde ich mal auf meinem Blog bringen. Danke für Deine Inspiration.
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    5. Dann sind wir quitt ^^
      Ohne deine Hilfe wäre mir nämlich nichts eingefallen.
      Danke Liebes, träum schön.

      Gegen Knofiporengeruch hilft ein Glas Kefir, dann stinkt man nicht.

      lg Uli

      Löschen
    6. Hi Uli,
      Kefir mag ich nicht! Tatsächlich hilft nichts wirklich. Man stinkt vielleicht etwas weniger aber man stinkt immer noch. ;-)
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    7. Hallo Kathy

      Ich bin an etwas ganz Großem dran.
      Hatte heute Spätdienst, morgen muss ich ganz früh.

      Wenn das stimmt, ist das die absoluteste Lüge der Lügen

      A.H. ist wieder dabei zu kommen ...

      lg Uli

      Löschen
  2. Guten Morgen Uli,

    mit diesen fliegenden Tigern hatte ich auch schon so meine Probleme, direkt bei mir oder bei meinen Angehörigen. Sie sind mir auch ziemlich suspekt.

    Manche Leute sagen ja das sie nicht stechen wenn man sie nicht reizt. Das gilt für Bienen, Hummeln usw., aber bei Wespen bezweifele ich es. Ich habe schon öfter gesehen dass sie einfach so angreifen und zustechen.
    Zum Beispiel saßen wir mal bei unserem Nachbarn in einem offenen Schuppen mit mehreren Leuten zusammen. Da sah ich wie von einem Wespennest am Bach aus eine Wespe über die Wiese, dann über den gepflasterten Hof auf uns zu gerast kam, und ehe ich noch etwas sagen oder unternehmen konnte hatte sie eine Nachbarin in den Arm gestochen und raste im selben Tempo wieder zurück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Hans

      Da hast du Recht.
      Sie kommen auch auf mich zu und stechen einfach.
      Ich habe nie nach ihnen geschlagen, gehe auch durch ganze Bienenvölker bei unserem Imker.
      Nichts sticht, außer Bremsen und fliegende Tiger.

      lg Uli

      Löschen