Montag, 29. Juli 2013

Orangerotes Habichtskraut _ Hieracium aurantiacum


Da ich heute Spätdienst von 11 bis 20 Uhr machen wollte
waren wir, wie fast immer, vorher zu Fuß Einkaufen.

Wir gehen nicht einkaufen, weil wir etwas brauchen,
sondern eigentlich darum,
damit wir uns bewegen.

Weil es bei unserem REWE immer Kohlrabiblätter in einer Kiste gibt, gehen wir dahin.

Wir nehmen sie aber nicht einfach mit,
sondern kaufen noch zwei, drei Äpfel, Möhrchen oder Gurken ein.
Sonst käme ich mir wie ein Dieb vor.

Der Weg bis dahin ist ca 15 Minuten,
unterwegs kommen wir an Vorgärten vorbei, die meistens total verwildert sind.
Ich meine damit nicht Natur, sondern eher Dreck.

Einer davon ist eine fast gepflegte Wiese.
Darauf wachsen oft Pflänzchen, die sich ausgewildert haben.

Darauf konnten wir heute das orangene Habichtskraut finden.

Es kann bis 50 cm hoch werden und blüht nur zwischen Juni bis August.

Mich fasziniert die intensive Farbe.
Ist sie nicht schön ?


Gute Nacht Freunde

lg Archi

**********************************************

Kommentare:

  1. Hallo Uli,

    Ja die Farbe ist sehr schön, ich habe es auch schon ab und zu mal fotografiert, sogar schon mal auf dem Werk, da wächst es nämlich auch.

    Schade nur dass es immer nur ein paar Blüten auf einem ziemlich kahlen Stengel sind. Obwohl, andererseits ist es auch wieder gut dass so etwas schönes nur sehr sparsam verwendet wird, sonst wäre es ja nichts besonderes mehr. Da hat die Natur sich sicher etwas bei gedacht!

    Einen schönen Dienstag wünscht euch Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Hans
      BG hatte sich ganz schön geärgert, weil er seine Cam nicht dabei hatte. Vielleicht werden wir morgen nochmal dort hin.
      lg Uli

      Löschen
    2. Und dann stürzt er sich wie ein Habicht auf das Kraut! ;-)

      Löschen
    3. Ich dachte Habichte fressen so etwas wie Mäuse und Frösche.
      Ich stürze mich eher wie ein Gaier auf meine Beute. :)
      Ich verstehe nur die Pflanzen-Nomenklatur nicht.
      Was ist der Unterschied, spwischen einem Gras, Kraut, Busch, Baum oder Blume?


      BG

      Löschen
    4. Jetzt bin ich aber enttäuscht, ich dachte ihr seid die Naturexperten!? ;-)

      Ich bin leider mehr auf der Technikschiene. Natur liebe ich auch, aber meistens unbekannter Weise.

      Was Habichte so fressen weiß ich leider auch nicht. In der Pizzeria oder Pommesbude habe ich jedenfalls noch keinen getroffen! ;-)

      Löschen
    5. "Habichte erjagen ihre Beutetiere überwiegend aus dem bodennahen Flug oder vom Ansitz aus in einem kurzen, schnellen und sehr wendigen Verfolgungsflug direkt auf dem Boden oder im bodennahen Luftraum."
      schreibt
      Wikipedia.org

      Da man ihnen die Hamburger nicht zuschmeißen kann ( sähe blöde aus ),
      wird man sie in Pommesbuden eher seltener antreffen.

      Sollte ich mich irren, bin ich gerne bereit meine Meinung zu revidieren ^^

      Löschen
  2. Hallo Uli,
    das Habichtskraut steht bei mir im Steingarten. Ich muss es im Zaum halten, denn es bildet Ausläufer. Sehr schön, auch die graugrünen, filzigen Blätter.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joachim
      Es hat eine tolle Farbe. Ich mops mir von der Wiese auch einen Ableger :-)
      lg Uli

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    irgendwie scheine ich den Artikel überlesen zu haben oder die Hitze hat mich geschafft. Zumal ich ja nun auch zwischen vielen Blogs hin und her wandere. Ich schiebe es mal auf die Hitze!^^
    Hübsch sieht dieser Farbkleks in der Natur aus! Den Namen hätte ich leider nicht gewußt.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy
      Die Hitze schafft uns alle. Mach dir keine Sorgen.
      Eben ist noch Teddy mit 2 Jahren 7/ Monaten gestorben. Im Moment kämpfen wir um sein Weibchen. Löwi ist auch nur am schnüffeln.
      Es kommt echt alles - sorry- kacke :-(

      lg Uli

      Löschen