Freitag, 21. Juni 2013

Zitat : "Bringt unsere Art zu Leben nicht in Gefahr"

sagte Frau Merkel

Wessen Leben ?
 Das Leben der Superreichen ?

Was war vorher ?

Internet - ist eine positive Revolution_ Merkel 22.10.2011

4 Minuten 8 Sekunden




Internetzensur - so wird angefangen _
Bericht aus Wien

3 Minuten 2 Sekunden



Anonymous - ACTA / Lobbyismus
Februar 2012

2 Minuten 24 Sekunden




19.06.2013
Nun sagt Frau Merkel :
Internet ist Neuland
35 Sekunden



Klickt für Favos

Staatenlos_info

Archimeda1

**********************************************

Kommentare:

  1. Jetzt kommt bei den "Eliten" das Internet an und im jedem Land, wo diese Leute auf die Strasse gehen werden Gewaltprovokateure in Marsch gesetzt.
    Es sollen ja alle nur Terroristen sein.

    1970 waren die in Komunen organisiert.
    Da gab es dan Theoretiker, Bombenleger, Provokateure und Rechtsanwälte.
    Das interessante sind die Provokateure. insbesondere ihre sexuellen Vorlieben und ihr politischer Werdegang und die Verbindungen zu Gro0 konzernen.
    Ein Schelm der Bösws dabei denkt.


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Womit ich wieder wieder auf den Spuren nach " Grün" bin,
      nette Umschreibung, Kathy hatte es in ihrem Blog schon verdeutlicht.
      eNTen-Sprache :
      Die Grünen standen auf Kinder, der Papst steht auf Gay -
      so kann man sich nicht beschweren, wenn man die falschen bevorzugt und wählt.

      Löschen
  2. Hallo Uli,
    wo lebt Merkel eigentlich, auf dem Mond? Wenn das Internet für sie Neuland ist, muß man es annehmen.

    Ja, sie wollen uns natürlich alle überwachen aber ich werde nicht auf die Straße gehen und mich zusammenschlagen lassen. Ich werde anders wählen und hoffe, das tun viele andere Bürger in unserem Land auch. Wir müssen eine Partei wählen, die FÜR unser Land und seine Bürger ist und nicht dagegen, wie etablierten Parteien. Es ist unsere letzte Chance!

    Übrigens, ich kann Merkel nicht mehr sehen!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy
      Ich habe mal in einer freien Online_Zeitung kommentiert, dass ich das Dauergegrinse von Schäuble nicht mehr sehen kann. Das Bild wurde danach entfernt.
      Schau bitte mal genau die Seite an staatenlos.info
      Ich hätte gerne deine Meinung dazu von dir.
      lg Uli

      Löschen
    2. ...natürlich nicht heute, und es muss nicht über das Kommifeld sein

      Löschen
    3. Hi Uli,
      ich kann den Schäuble auch nicht mehr sehen, diesen Verräter. Du wolltest meine Meinung zu der webseite? Was soll ich dazu sagen, ich kenne die Seite und habe da auch schon gestöbert. Ich bin allerdings erst nach diesem Datum erwacht. Leider ist es so, dass viele Menschen das glauben, was Ihnen von den Propagandamedien vorgegaukelt wird. Kaum einer macht sich die Mühe, selbst zu recherchieren.

      Sie arbeiten daran, den Art. 146 zu erfüllen und genau das will auch die DNV. Es nützt nicht viel eine Partei zu wählen, die das nicht erfüllt. Ich habe lange gelächelt über die DNV und das Preussen aber alles war dort geschrieben ist hat Hand und Fuß. Ohne Bundesländer hätten wir nichts! Darum werden auch viele Dinge nur von den Ländern entschieden.
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    4. Hallo Kathy
      Ich lese oft bei der DNV. Irgendetwas stört mich, ich kann aber nicht sagen was.
      lg Uli

      Löschen
    5. Hallo Uli,
      ich glaube, Dich stört das:
      "Das und ein Volk."
      Oder?
      http://karl-may-wiki.de/images/thumb/8/89/KgrPreussen.JPG/300px-KgrPreussen.JPG

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    6. Hi Kathy
      Ich habe mir die Karte angeschaut, ja sie verwirrt mich eher, obwohl man sie ja kennt.
      Mit dem Wort Volk kann ich gar nichts anfangen. Volk steht nur noch für dumm. Die lassen sich einlullen, falsche Wahlversprechen werden geglaubt, und das obwohl Merkel gesagt hatte, das Worte vor der Wahl nach der Wahl, nicht eingehalten werden müssen...
      lg Uli

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    wenn angela Merkel meint, dass internet sei eine Plattform für die freie Meinungsäußerung, dann sollen Bundestag und Regierung mal die vielen Petitionen vvon Campact usw., die wir unterzeichnen, zur Kenntnis nehmen und in der Politik berücksichtigen. Auf ihrer Website werde ich keine Fragen stellen, weil Merkel sie nicht beantwortet sondern ihre Angestellten nach dem Vorbild Seibel.
    Ansonsten muss jeder wissen, dass das Internet ein riesiges Schlachtfeld ist, wo sich alle austoben,von Leuten mit guten Absichten bis hin zu Verbrechern. Hängt von jedem selbst ab, wofür er sich interessiert. Ich selbst nutze es sparsam. Die reale Welt ist mir wichtiger.
    Ich wünsche Dir ein angenehmes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Joachim
      Vollkommen richtig. Man muss mit dem Internet sehr vorsichtig umgehen. Es kann manipulieren, siehe Facebook und Co, es kann zerstören, siehe Aufruf zur Gewalt, es kann aber auch bilden.
      Es ist gut, dass man lesen kann, was andere Länder schreiben - und nicht dass, was unsere Regierung will, was wir lesen...
      Das sollte man sich nicht nehmen lassen, und sich dafür einsetzen.
      lg Uli

      Löschen