Sonntag, 30. Juni 2013

Menschen sind ... Menschen, leider

Wir waren heute auf der Eichhörnchen-Wiese.

Es wird dort immer ekeliger.


Seitdem die Friedhöfe als Parks gelten,
stürmen Haufen von Joggern, Skatern, und Penner darein.
Es wird gesoffen, verdreckt und zerstört.

Hunde laufe frei herum, jagen und machen auf die Gräber.
Die Hunde können nichts dafür, den Besitzern ist das egal.

Alles Meins - Wie gehabt, blöde, arrogante Menschen.

Hirnlose Assis, mit Möchtegern - Getue.
"MIR gehört der Park, 
MIR gehört die Welt ,
ICH kann zerstören, was mir gefällt"- 
so gedacht, so gehandelt.

Die darin lebenden Tiere sind sehr verschreckt,
aber wahrscheinlich bemerke ich das nur.

Es wird immer schwieriger, dass die Hörnchen uns vertrauen.

Nur mit Mühe konnte ich heut 7 Hörnchen rufen.
Sie sitzen, wie vor einer unsichtbaren Wand,
bleiben in kurzem Abstand vor mir.

Nur die älteren Hörnchen kennen mich, kommen noch auf meinem Bein.
Deren Babies sind abgeklärt, scheu und verängstigt.

Ein Hörnchen kam in Begleitung von Alt-Hörnchen Schmutzi



 Den Namen hatte ihm BG gegeben, weil es immer so aussieht, als ob es mit dem Näschen im Dreck gewühlt hatte.

Dieses Hörnchen bekam heute eine Haselnuß.

Nur mit Mühe bekam es sie auf.

Es war mit seinem Elternteil ganz in der Nähe und hatte Spaß dabei sein erstes Nüsschen zu knacken.



Stolz hüpfte es mit großen Sprüngen dann davon.

meine Gedanken :

[ Bruno Jonas  ]

Ich glaube,
daß der Mensch nicht zu den Primaten gehören kann: 


er ist nicht der erste - er ist der letzte.

lg Archi

******************************************

Kommentare:

  1. Auf dem Heimweg saßen 3 Gestallten mit Bierflaschen in der Hand auf einer Parkbank.
    Drei Meter vor ihnen stand eine gefüllte Wotkaflasche mitten auf dem Weg.
    Ich stieg dezent darüber.
    Die warteten wohl auf eine Oma mit Hund, der dann an der Flasche sein Geschäft verrichtet hätte, um dann lauthals einen Ersatz für das geschändete Objekt zu verlangen.
    Die Müllberge dort wachsen immer höher.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es waren zwei Männer und eine Frau. Auf der Bank, direkt am Eingang, haben sie alle Bierflaschen in der Hand gehabt, ca 13 Uhr.
      Kurz vor dem Eingang/Ausgang war inmittig die Wodkaflasche.
      Was soll ich dazu sagen ?

      Dortmund live ...

      Löschen
  2. Guten Abend Uli,
    danke für das Video von dem Eichhörnchen. Es sieht allerliebst aus. In den Städten zerstören die Menschen alles, in den Dörfern die Obrigkeit. Wo soll das alles noch enden?
    Kommt gut in die neue Woche.
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy
      Ich weiß auch nicht, wo es noch hin führt. Ich bin in einem ziemlichen Tief augenblicklich, darum freue ich mich über diese Tierchen.
      lg Uli

      Löschen
    2. Guten Abend Uli,
      dieses Tief kann ich Dir nachempfinden, da ich selbst mittendrin bin so einem Tief. Wir fühlen uns am Boden zerstört und seit langem habe ich wieder geweint. Es hat befreit und nun warten wir ab, was da so kommt. Es kann eigentlich nur noch besser werden.
      Sei nicht traurig, auch für Dich wird es wieder bessere und hellere Tage geben.
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Hallo Kathy
      Danke für deine Worte. Traurig ist eher das falsche Wort, ich bin fix und fertig.
      Ihr habt auch einen Brassel am Kopf, das tut mir wirklich sehr leid.
      lg Uli

      Löschen
    4. Hallo Uli,
      mach Dir um uns keine Sorgen, wir schaffen das schon! Ich befürchte nur, dass sie sich sehr viel Zeit lassen. Egal, wir haben das Projekt abgeschrieben!^^
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    5. Hi Kathy
      Das ist die richtige Einstellung, nie aufgeben *drück*
      lg Uli

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    ich habe Deinen Bericht über die Beobachtung der Eichhörnchen wieder mit Interesse gelesen. Über die Verschmutzungen und das Treiben von miesen Gestalten auf dem Gelände, das zudem noch Friedhof ist, habe ich mich sogar hier weitab geärgert. Es wird zu wenig von Ornungshütern kontrolliert.
    Wenn die älteren Hörnchen weiterhin zu Dir kommen, werden die Jungen es von ihren Eltern lernen, denke ich.
    Ja, der Mensch hat sich von seinem Verhalten her zum Allerletzten auf dem Erdball gemacht. Er könnte aber auch anders, wenn er sich nicht die Gesellschaft geschaffen hätte.
    Ich wünsche Dir eine abwechslungsreiche, gute Woche.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Joachim
      Ich frage mich, ob ich die Hörnchen noch weiter zähmen darf. Sie dienen multikulturell auch als Speise.
      Ich weiß echt nicht weiter.
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    wenn Deine Zähmung der Hörnchen zur Folge hat, dass sie auch zu jedem anderen zutraulich werden, solltest Du das vielleicht lassen. Du müsstest beobachten können, ob sie zu anderen gehen. Als Speise sollten sie niemandem dienen. Es gibt genug für solche Leute im Supermarkt.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joachim
      Diese Woche habe ich frei und werde mal beobachten, ob sie zu anderen gehen.
      lg Uli

      Löschen