Sonntag, 16. Juni 2013

Eichhörnchen, der Nachwuchs



Heute war Hörnchentag

Nach dem ersten Rufen kam einer der drei Eichelhäher
und schnappte sich eine Erdnuss.
Ein kleines Hörnchem kam zaghaft angehoppelt, war aber sehr scheu.

Wir gingen zur Stelle, an der wir immer füttern -
und waren entsetzt.

2 Bänke waren gegenüber gestellt,
ringsrum lagen Kronkorken, Müll und Holzsplitter.
So ist halt DD.
Wahrscheinlich saßen dort Leute, die nicht nur getrunken, sondern auch noch geschnitzt hatten.

Ein No-Go für Hörnchen sind Messer.
Sie sind sehr schlau und wissen wann Gefahr ist.

Wir stellten die Bänke wieder weit auseinander,
und ich rief nach den Tierchen.

Nichts regte sich.

Sie liefen bis vor dem Nischeineingang, an einem dicken Baum,
und blieben, wie vor einer unsichtbaren Mauer sitzen.

Ich hatte das Gefühl, dass sie wohl die Anweisung ihrer Eltern hatten,
dass sie da nicht mehr hin durften.

Ich ging zu dieser unsichtbaren Wand und lockte die Kinder- Hörnchen.

Es hat lange gedauert, bis sie zur Bank kamen.

Aber, es hat sich gelohnt.

Ich werde die Tage noch andere Bilder veröffentlichen.

Erst einmal diese Serie.

Viel Spaß



So, nun noch etwas Gesundes 
animierte-apfel-bilder-10



lg Archi

*************************************************

Kommentare:

  1. Die Hörnchen waren sehr scheu, aber wir arbeiten noch mit Ihnen.
    Auf Filme müßt Ihr aber noch etwas warten.


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst deinen Bildpreis mal senken, sonst knipse ich mit meinem N8 -
      Ich nehme in Zukunft das Note 2.
      Das hat zwar nur 8 MP, aber den Unterschied sieht man nur beim Reinscrollen

      25 Cent ist der angesagte Preis

      Löschen
  2. 25 Cent ?
    Das ist aber nur der Mengenrabat. Wenn du weniger als 2 Bilder Pro Tag veröffentlichts gibt es weiterhin 50 Cent für´s Objektivschwein.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich weniger als 2 Bilder im Sommer veröffentliche, dann darum, weil ich am falschen Ort bin *schubs*

      Löschen
  3. Wir haben Haselnusssträucher auf dem Grundstück, wenn die Büsche reif sind haben wir ständig Besuch von Eichhörnchen. So zutraulich sind sie aber nicht, wenn man sie fotografieren will muss man schon schnell sein und viel Glück haben.

    Das Rowdytum mit den Bänken bedaure ich auch sehr. Wann immer bei uns Bänke aufgestellt wurden, wurden sie gleich beschädigt, angemalt und besprüht oder sogar weggeschleppt. Jetzt gibt es keine Bänke mehr und man kann sich nicht mehr beim Spazierengehen zwischendurch ausruhen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Hans
      Wir sind dort schon im zweiten Jahr. Die kennen uns und unsrere Stimme.
      Hier werden auch die Bänke angeschnitzt und vermacht. Ich weiß nicht, warum die sowas tun, wir wären als Kiddy nicht auf die Idee gekommen.
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    danke für die schönen Bilder! ich hoffe, ich kann unseres auch mal fotografieren. Es scheint auch ein ganz junges Hörnchen zu sein, ist aber dunkler als Eure.

    Ja, da haben wohl ein paar Rabauken gefeiert. Das gibt es allerdings nicht nur bei Euch. Hier gibt es das auch!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy
      Hörnchen gibt es in fast allen Farben. Jedes ist schön.
      Hier säuft fast jeder, anders ist es wohl nicht auszuhalten. Abends raus, in einen Park - geht nicht.
      lg Uli

      Löschen
  5. Hallo Uli,
    ich bewundere immer wieder, wie Dir die Hörnchen aus der Hand fressen. Wie rufst Du sie denn, damit sie zu Euch kommen? Sie müssen großes Zutrauen zu Euch haben. Ich bin gespannt auf weitere Fotos und Berichte und wünsche Euch, dass Ihr dort keinen Unrat mehr wegschaffen müsst.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Joachim

      Ich rufe immer das Gleiche :" Hallo Mäuse".

      Es ist wohl der Tonfall, der sie neugierig macht.
      Ich trampel auch nicht durch die Wege und stinke nicht nach Parfüm.
      Ich gehe lautlos und ruhig.

      Ich weiß nicht, warum die Tiere zu mir kommen, aber mit Geduld kommt eigentlich fast jedes.
      Ich glaube, dass sie ahnen, dass ich irgendwie anders bin. Vielleicht riechen sie auch, dass ich Tiere mag.
      Zusammen gefasst - keine Ahnung, aber es war schon immer so.
      Es ist ein tolles Gefühl.

      BG will unbedingt Wildschweine streicheln, das wird wohl eine schwere Aufgabe ;-)

      lg Uli

      Löschen
    2. Mit dem nächsten Objektiv werden die Bilder noch eine Etage besser.
      Bis dahin haben sich die Kleinen auch an den Auslöselaut gewöhnt. :)
      Das nächste Mal gibt es auch wieder Fotos von Bad Banks.

      BG

      Löschen
    3. Die Cam musst du leise schalten,
      dann sind auch die kleinen Hörnchen bald zahmer.

      Löschen