Samstag, 8. Juni 2013

Dunkel Dortmund, einfach nur notgeil


Heute hatte ich das Pech einkaufen zu müssen.

Einkaufen ist so eine Sache, die ich gar nicht mag.
Irgendwann muss ich dann doch mal in Lebensmittelgeschäfte,
und es war wieder ein gelungener Fehlversuch.

Sobald hier ein Tröpfchen Sonne auf dem Boden fällt,
verbrennt das wenige Hirn der Dortmunder völlig.

1. Situation :
Papiercontainer


Da der gesammelte Papiermüll raus musste,
und da der Container in der Nähe ist, dachten wir uns -
na dann mal raus damit.
BG stopfte das Altpapier glücklich in die Tonne.
Ich schaute glücklich umher, weil es im Arbeitszimmer augenschonend dunkel ist.
Ich roch wieder Sauerdingsbusstoff.
Das ist Freiheit, kein Rechner in Sicht, keine Fingernägel, die bei der Länge Tippfehler verursachen,
einfach nur durchatmen und hören.

Plöp, plöp, plöpplöp, plöp

Was ist das ?

Meine Augen entfernten sich des unbewölbten Himmels in Richtung Geräusch.

Plöp, plöp ...

aargh - eine Hüpftussi gegenüber.

Ein überdimensionales Hinterteil und fast nackter Rücken hüpfte auf einem Minitrampolin, direkt vor meinen Augen.
Ich dachte noch- ach die arme Kleine macht was zur Figurerneuerung.
Gefehlt -
die arme Kleine drehte sich nämlich um.
Es war eine Frau, ca 60 Jahre, im Mini-Bikini, und sie hüpfte auf diesem Dingens, im Vorgarten, als Mieterin von ca 10 Parteien da rum.

Ihre Tittis waren mehr draußen, wie drinnen, und ich wusste wieder, wozu ein Wasserstrahl alles gut sein könnte.
Ich fand es einfach megapeinlich.

2. Situation :
Straßenrand


Nichts Böses ahnend fährt man so träumend durch die Gegend,
man hat den Hüpftussi-Vorgang fast vergessen,
da blitzt mich ein blankes Genitalteil einer jungen Frau an.
An einer Hauptstraße, viel befahren pinkelte ein junges Ding direkt auf dem Bürgersteig.

Da ich im Auto saß, hätte ich erkennen können,
ob ihre Muschi rasiert war, oder nicht.
Ich habe mich entschlossen diskret zur Seite zu schauen.
Man muss ja nicht alles haben ...

3. Situation :
Friedhof, Parkplatz


BG holte seine Cam raus, drei Autos davor entkleidete sich seelenruhig eine Frau, ca 55 -
sie wechselte ihr Normalshirt in ein Anziehdingens, welches ich nichtmal mit 20 getragen hätte.
Damit spazierte sie dann auf dem Friedhof.

Ich versteh die Welt nicht mehr.
Was ich hier in DD sehe sind nur Schlampen.

Gerade Ausländer, die sich in ihrem Land bedeckt halten müssen, laufen hier rum, als ob sie Nutten wären.

Nichts gegen Nutten, es ist ihr Job -
aber dann sollen  sie da arbeiten, wo sie hingehören:

Zusammengefercht in ihrem Arbeitsgebiet,
ebenso wie ich in meinem Arbeitsgebiet zusammengefercht bin.

Gleiches Recht für alle, oder ?

meine Gedanken :

[ Rosa Luxemburg ]

Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht,
wo die Liebe beginnt,
sondern wo sie endet.


lg Archi

*********************************************

Kommentare:

  1. Das schwarze Schaf mit Migrationshintergrund im Baumarkt, dass Täschchenschwingend sich eigene Kunden suchte, darf man nicht vergessen. Der Straßenstrich, der u, de Ecke war, ist ja seit anfang des Jahres geschlossen und Dortmund angeblich ein komplettes Spergebiet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte ja nicht alles aufschreiben BG. Dann hätte ich mehr schreiben müssen, wie wenigstens drei Blogeinträge zusammen.
      Kurz zusammen gefasst : DD ist einfach Schei...
      Ich bin echt froh, wenn das mit dem eigenen Haus mal klappt.
      Denk an das Angebot von mir ^^
      Es gilt nämlich nur heute *fg*

      Löschen
  2. Ich kann zwar zaubern aber Wunder dauern etwas länger. Es soll ja ein Traumhaus werden.


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles was hier rausführt IST ein Traumhaus.
      Komm inne Puschen und schraub dein Ego runter.

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    solche Dinge habe ich schon fast vergessen und Du erinnerst mich mal wieder daran. Ist schon peinlich, wenn man muß und keine Toilette ist in der Nähe! Die hüpfende Frau hätte ich ja gerne mal gesehen. Das war wohl eine Belustigung für die Mietskaserne. Da hilft Dir wirklich nur ein Traumhaus zu finden!
    Schönen Sonntag Euch beiden!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy
      Die Pinkeldame hatte hinter sich eine ganze Buschreihe. Sie wollte provozieren.
      Das nächste Mal frage ich die Hüpftussi, ob sie Erfolg hatte. Die Richtung der Frage kann sie sich selber aussuchen.
      lg Uli

      Löschen
    2. Hi Uli,
      ich kenne solche "Damen" und wenn ich ehrlich bin, ich habe einfach nur herzhaft gelacht.^^
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Moin Kathy
      Es war peinlich, nur sie hat nichts gemerkt :-)
      lg Uli

      Löschen