Donnerstag, 16. Mai 2013

Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet - Zitat aus ...

Zitat

„Der Geheime Staatsvertrag vom 21.5.1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter ‚Strengste Vertraulichkeit‘ eingestuft.

Danach wurde der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien‘ bis zum Jahr 2099 fixiert. Deutsche Medien sind also gezwungen das was sie veröffentlichen, nur so publizieren wie es die USA, Grossbritannien und Frankreich vorbestimmen. "


Quelle und Volltext lesen.

HIER

 meine Gedanken :

[ Isaac Newton ]

Was wir wissen,
ist ein Tropfen,
was wir nicht wissen,
ein Ozean.


lg Archi

***********************************************


 

Kommentare:

  1. Atlantikbrücke
    Bilderberger ....

    Die Israelis besetzen seit 60 Jahren fremdes Land, Diktatoren wie Gadavieh, Assad und Co werden bekämpft.

    China, Brasilien, Südafrika... bilden die Bricc-Staaten.

    Warum wohl.?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uli,

    wir hätten das alles schon hinter uns, wenn uns Kohl bei der Wiedervereinigung nicht betrogen hätte. Diese ganze Politbande liegt wohl in den letzten Zügen! Ich wünsche es mir so sehr. Wir müssen endlich wieder souverän werden und ganz andere Parteien wählen. Was hältst Du von "Die neue Mitte"?

    Von Demonstrationen in unserem Land hört man nichts aber sie sind zahlreich vorhanden!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy
      Ich bin eher für eine klare Linie, Mitte liegt mir nicht. Ich tendiere zu rechts, bin aber kein Nazi, möchte auch so nicht eingestuft werden. Das Rechts darum, weil man mich gedanklich dahin hingeprügelt hat, wenn man etwas über den Euroscheiß liest.
      lg Uli

      Löschen
    2. Hallo Uli,
      dann lese doch einfach mal das Programm von der neuen Mitte. Ich werde wohl die DNV wählen, denn die ist einfach nur FÜR uns und unser Land! Das Programm der neuen Mitte findest Du auf meinem Blog.

      Übrigens, die NPD ist eine Partei, die vom Staat extra als Prügelpartei übernommen wurde und aus diesem Grunde haben wir jetzt auch die NSU. Dies wurde alles von den etablierten Parteien so vorgesehen. Die NPD besteht zu 80% aus V-Leuten! Das Volk ist so dumm und demonstiert auch noch dagegen!

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Hi Kathy
      Nun sind ja Feiertage, ich schau mir das bei dir mal genau an. Mich stört erst einmal der Name. Gibt man ihn sich nicht, weil er etwas ausdrücken soll ?
      NPD würde ich nicht wählen, genau aus den Gründen, die du geschrieben hast.
      In NDS gibt es kaum Ausländer, da ist es leichter multikulturell zu bleiben. Ich schrieb ja schon mal, dass man arabisch, russisch, lernen muß, um überhaupt einkaufen gehen zu können. Viele Ausländer, die hier wohnen wollen sich gar nicht anpassen. Sie fordern immer mehr, schieben es auf das Wort ausländerfeindlich, wenn man etwas erwidert.
      Es sind Gäste, sollten sich auch so benehmen. In ihrem Landwürde so ein Verhalten nicht geduldet. Meine Nerven sind durch diese Frechheit überspannt. Multikulti OK, aber nach den Landesregeln, wo man sich aufhält.
      lg Uli

      Löschen
    4. Hi Uli,

      Ich denke, der Name ist eigentlich nicht so wichtig. Im Grunde sind sie rechts aber da wir ja keine Mitte mehr haben, sondern alle Parteien links ausgerichtet sind, passt das. Außerdem solltest Du mal auf den Gründer dieser Partei achten.

      Durch den Namen gibt dann auch weniger Querelen, wie z. B. Bei der DNV. Obwohl die DNV als erste Partei das Ziel hat, unser Land wieder souverän zu machen. Mir ist das sehr wichtig!

      Hier bei uns gibt es ja kaum Ausländer aber ich kenne das ja noch aus meiner Heidelberger Zeit. Ich habe überhaupt nichts gegen Ausländer, wenn sie sich so verhalten, wie man es in einem Gastland tun sollte. Alle anderen, die sollten einfach des Landes verwiesen werden. Entweder man passt sich an oder man geht! Kriminelle müssen ausgewiesen werden, das ist in fast jedem Land außerhalb Europas so!

      Die doppelte Staatsbürgerschaft lehne ich ab! Sie müssen sich entscheiden und wenn sie nicht wollen, werden sie in unserem Land auch nicht schlechter leben mit einem anderen Pass. Nur anpassen müssen sie sich!

      Ich habe ausländische Freunde und da ist die Nationalität überhaupt kein Thema. Wir können doch alle voneinander lernen wenn wir wie Menschen miteinander umgehen.

      Leider werden Menschen mit ausländischen Wurzeln in Deutschland, den Deutschen vorgezogen und das von deutschen Politikern. Für mich sind das Volksverräter!

      Irgendwie haben wir doch die gleiche Meinung, oder?

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    5. Guten Morgen Kathy
      Ja, wir sind da gleicher Meinung.
      Man hat nicht nur durch Geburt in einem Land, dass Recht zu fordern.
      Man sollte die Kultur leben, die dort ist. Seine Kultur kann man für sich persönlich weiter leben, sich darüber freuen und bei Bedarf auswandern ...
      lg Uli

      Löschen