Freitag, 26. April 2013

Entmündigung - ( schreibt man echt so *staun ) Antwort zu Kathy

Kommentarantwort

zum dem Artikel

KLICK input

Guten Abend  Kathy

Ich haben eben eben das von dir gebrachte
Video

 angeschaut, was du gebloggt hast.

Die Fällen sind sehr unterschiedlich.

Aufallend finde ich besonders den zweiten Fall,
die Dame mit den etwas schulterlangen Haaren.

Durch meiner Ex-Arbeit in der Forensik bin ich der Meinung, dass der Mann Korsakow hatte.
Diese Krankheit entsteht durch zuviel Alkohol,
die Sprachstörung , und dazu angewinkelten Händen ist fast ein typisches Merkmal.
Die Frau ist auch darum unglaubwürdig, weil er wundgelegen war.

Wenn man solche Pflegedienste am Partner übernimmt, muss man lernen,
dass Menschen nicht stundenlang auf einer Stelle und in gleicher Haltung liegen dürfen.
Das ist sonst sehr schmerzhaft, und die Menschen können es nur durch Aggressivität mitteilen.
Das wiederum sagt allen "Normal"-Anwesenden, dass der Mensch aggressiv ist.
Wer aggressiv ist - MUSS WEG ---
Nach der Ursache fragt keiner.

Die Urinalflasche muß regelmäßig gewechselt werden, damit der Mensch keine Koliken bekommt.
Wenn man Mittags
an der Tür sagt :" Ich bin jetzt nicht so gut drauf ", ist es für mich eine Tatsache, dass diese Dame überfordert ist.
Ich bin der Meinung, dass sie auch trinkt.
Das machen meine Erfahrungswerte in ihrer Aussprache und in ihrem Handeln.

Zum letzen Fall möchte ich bemerken,
dass es um Millionen geht -
Beide Partner wollten keinen Kontakt zu der Tochter.

Ich weiß den wirklichen Grund nicht,
allerdings wird dieser Millionär, wenn er 30 Jahren mit der Lebenspartnerin zusammen war, deren Vorzüge und Nachteile kennen.

Da die Lebensgefährtin eventuell erbberechtigt ist,
ist es logisch, dass die Tochter sie nicht mag.

Wenn die Familie damals harmonisch gewesen wäre -
mit Tochter und neuer Gefährtin, gäbe es auch Familienfeste.
Diese hatte sie verneint.
Warum ?


Zum Betreuer/in:

Ich habe in meinem jetzigen Beruf viel mit Menschen zu tun, die betreut werden.
Sie bekommen - egal wie vermögend -
nur ein sehr geringes Wochentaschengeld, welches sie sich einteilen müssen.
Egal, wenn der Rechner mal defekt ist, sie nichts zu rauchen oder zu essen haben,
es gibt nichts mehr.

Betreuer sind einfach nicht erreichbar.

Oft rufen bei mir Pflegeheime an, die fragen ob sie mal Unterwäsche für Betreute kaufen dürfen.
Ich sage ihnen, dass ich nur den Betreuer kenne, nichts mit dieser Situation zu tun habe.

Meine Nummer ist oft die einzige Möglichkeit zu "Normalen" eine Verbindung herzustellen.

Ein Hilferuf, egal zu wem.
Das sollte uns zu denken geben.
----------------------------------------
-----

In meinem Kommentar bei dir sagte ich,
dass ich eine Patientenverfügung hatte.

Nach meiner großen OP war ich nervlich sehr runter.
Ich habe nur geweint.
Diese Patientenverfügung hat mich für ganze drei Tage in eine geschlossene Anstalt gebracht.
Man wollte sich nicht mit meiner Krankheit auseinandersetzen.

Ich musste bei der/dem Patientenverfügungsbeauftragten betteln,
dass ich da raus darf.

Der Arzt sagte, dass ich gar nichts selber entscheiden kann.
Er sagte auch, warum ich so einen Mist unterschreibe.
Ich kann wählen ->
zwischen Patintenverfügbarkeit oder einem Gerichtsbetreuer.


Ich hatte einfach der falschen Person eine Verfügbarkeit ausgestellt.
Ich wollte einfach nur verbrannt werden, wenn ich tot bin,
und meine Organe sollten nicht ausgeschlachter werden.


Ich habe also um mein Leben gebettelt,
Habe die Person so angelogen, wie sie es verdient hatte -
und die Verfügbarkeit sofort gelöscht,
als ich aus dieser Drei-Tage-Hölle kam.
----------
In deinem Blog hatte ich den Link von
WISO 
angeklickt.

Darum wusste ich, es geht um eine Versorgungsvollmacht,
nicht alleine einer Patientenverfügung.

Ich habe jemand Wichtigen angerufen ud gefragt,
ob er diese Vollmacht hat.

Seine Antwort :
" Das sagte mir mein Hausarzt schon vor 6 Jahren."
Ich habe ihm alle Punkte vorgelesen.
Alles war ihm bekannt.

Nur mir nicht,
ich bin ja kein Beamter.

BG hat sich die Formulare runter geladen,
Sie sind wichtig.

Morgen füllen wir diese aus.

Danke Kathy

meine Gedanken :

[ Johann Wolfgang von Goethe ]

Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen,
wie entbehrlich man in der Welt ist.


Archimeda 1

******************************************************

Kommentare:

  1. Entmündigen kommt von Entengrüze.
    Ich bin von diesem Staat völlig abgenervt, weil unfähige alle 3 Monate Gesetze ändern müssen, weil sie unfähig waren und auch noch sind, diese korrekt zu formulieren.
    Das beste Beispiel ist die EU-Kommission. Die lassen sich ihre Verordnungen von Lobyisten schreiben. Und die EU-Parlamentaria sind zum Teil Mitglied in den Lobby-Vereinen.
    Alles nach dem Motto:
    "Wenn die Bienen tot sind, verkaufen wir mechanische Besteuber.
    Achso die Tochter von dem Steuber hat sich ihren Dr.-Titel irgenwie wulfen lassen. Der Steuber Senior ist enger Geschäftspartner von Höness...


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch noch jemanden für die Politurszene,
      mich nämlich ---
      also Anfragen bitte unter bekannter Mail-Addy

      Löschen
  2. Hallo liebe Uli,

    eigentlich wollte ich viel mehr darüber schreiben aber ich war hundemüde und ich fand dieses Thema sehr wichtig.

    Eine Vorsorgevollmacht oder eine Patientenverfügung darf man natürlich nur einem Menschen geben, dem man voll vertrauen kann. Wir haben alles notariell geregelt, damals als wir zusammen das Haus hier gekauft haben. Eine Generalvollmacht auf Gegenseitigkeit. Die ist auch amtlich hinterlegt.

    Zu dem Fall, den Du angesprochen hast wurde die Ehefrau als Betreuerin und nicht als Pflegerin eingesetzt. Betreuerdienste sind keine Pflegedienste!

    Es kam ja wohl regelmäßig der Pflegedienst, weil die Ehefrau es nicht schaffte. Natürlich ist eine Ehefrau erbberechtigt und auch die Kinder. Die Tochter bekommt in jedem Fall ihren gesetzlichen Erbtteil, genau wie die Ehefrau. In diesem Land ist alles geregelt und man darf sein selbst erarbeitetes Vermögen nicht jedem hinterlassen. Da muß die gesetzliche Erbfolge eingehalten werden, auch wenn man das nicht möchte!

    Freunde kann man sich aussuchen, Verwandte nicht!

    Danke fürs Verlinken! *knuddel*

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ein Betreuer aktiv wird, ist die Erbfolge so lange abgehängt bis der Patient tot ist.
    In der Zeit kann der Betreuer alles verschieben und verhökern, was er will.
    Dazu benötigt er nur eigene Firmen.


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy und BG
      Ich gebe gar nichts mehr weiter.
      Overload

      Löschen
    2. Hallo Ihr Zwei,

      von mir kann man auch erst erben, wenn ich tot bin! Wenn dann noch etwas da ist!^^

      Schönen Abend und liebe Grüße.
      Kathy

      Löschen
    3. Guten Abend Kathy
      Das sehe ich genauso. Erst lebe ich - warum sollte ich für Erben ansparen ?
      BG druckt morgen die Formulare aus. Wichtig ist, dass manches direkt bei der Bank hinterlegt werden soll.
      Ich habe Frühdienst - glaub mir mal, dass wir uns Zeit dazu erschaffen.

      Dieser Beitrag war sehr wichtig. Ich hoffe, es haben sehr viele bei dir gelesen und reagieren auch.
      Danke von uns.
      lg Uli

      Löschen
    4. Hallo Uli,
      es ist eigentlich nur die Sparkasse, die da Ärger macht. Ihr könnt Euch aber auch gegenseitig eine Kontovollmacht direkt auf der Bank geben.

      Ja, es ist wirklich sehr wichtig und auch wir haben es noch einmal ausgedruckt und ausgefüllt, obwohl wir eine Generalvollmacht haben. Man weiß ja nie!

      Ich denke schon, dass es die Menschen machen aber leider wissen es viele Leute nicht. Man sollte das immer wieder mal ansprechen.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    5. Hallo Kathy
      Wir werden mal zur Bank und dann nachschauen, wie und was wir machen.
      lg Uli

      Löschen