Samstag, 23. März 2013

Telekom drosselt die Flatrate

Ich habe da etwas gelesen, dass mich so sauer macht, dass ich es sofort bloggen muß.

Die Raffhälse der Telekom drosseln die Verträge.
Das heißt nichts weiter,
als das man für mehr Volumen dazuzahlen muß.



FAZ schreibt

Zitat
Demnach sei für „Call & Surf“-Tarife und auch das Multimedia-Angebot „Entertain“ mit DSL ein Inklusiv-Volumen von 75 Gigabyte vorgesehen. Im schnelleren VDSL-Netz erhöhe sich die Obergrenze auf 200 Gigabyte und bei Glasfaser-Anschlüssen auf 300 bzw. 400 Gigabyte. Danach werde die Geschwindigkeit - wie schon bei Mobilfunk-Tarifen - auf 384 Kilobit pro Sekunde gekappt.

Quelle



Heise_de schreibt zB:

Zitat

[UPDATE: 22.03.2013, 18:45]
Es handelt sich nicht um eine Staffelung,
sondern um Volumengrenzen für verschiedene Anschlüsse:
Bei VDSL50-Anschlüssen wird ab 200 GB eine Drosselung von 51.300 kbit/s auf 6.016 kbit/s vorgesehen,
bei VDSL25 ab 100 GB von 25.000 kbit/s auf 6.016 kbit/s. (Falk Steiner)

Quelle

Noch ein Zitat

Kurz gesagt: Wer mit ihrem DSL Anschluss HD Filme ausleiht, darf sich in Zukunft wohl darauf einstellen, dass beim vierten Film pro Monat ihre Leitung aufgibt, wenn sie nebenbei auch durchschnittlich viel surft. Und machen wir uns nichts vor: Wenn die Telekom diesen Schritt geht, ziehen viele andere Provider bestimmt schnell nach.


Quelle und weitere Tarife


Das ist ein Ausschnitt der Call & Surf-Bestimmung



Telekom wirbt
" Erleben, was verbindet"


meine Gedanken erspare ich euch jetzt mal ...

Archimeda1

*****************************************************

Kommentare:

  1. Hallo liebe Uli,

    das stimmt absolut! Mir haben sie geschrieben, ich könnte ja auf einen anderen Tarif wechseln, den ich aber sowiwso bezahle und mit dem Surfstick erreiche ich zu auch ungedrosselt keine vernünftige geschwindigkeit. Zudem kann man nicht einsehen, wie viel ich angeblich verbraucht ahebn soll, und mit dem Stick kann ich überhaupt keine 3 GB Volumen erreichen, weil ich ja fast nichts machen kann, also keine Filme ansehen, oder Musik hören kann. Dafür zahle ich 19,90 Euro im Monat, wofür andere ein kommplettes Flatpaket bekommen, und hatte gestern Abend Übertragunggeschwindigkeiten im ein, bis dreistelligem Bit-Bereich. Das muss man sich mal vorstellen!! Sowas ist echt nicht mehr Zeitgemäß, und übermäßig ärgerlich!!!

    GLG an dich
    Conchi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conchi
      Ich kenne ja noch die Uralttarife. Mit fast 120 DM waren sie sehr teuer. Seitdem es LTE gibt möchten sie ihre Kosten durch den User wieder rein holen.
      Es ist reine Abzocke, zumal das nicht erlaubt ist. Das wird die Anwälte wieder freuen.
      lg Uli

      Löschen
    2. Hallo Conchi
      Schreib dochmal über Mail wo du wohnst. Vielleich kann ich dir helfen.
      lg Uli

      Löschen
  2. Jetzt haben alle ihre Daen in der Cloud, Google hat ein Lappy im Angebot, wo die Anwendungen im Internet ausgeführt werdn und man auf das schnelle surfen angewiesen ist und jetzt kommt die Telekom mit Erpresser-Tarifen.
    "Wie du willst deine Daten haben. Dann kauf dir nochmal 50 GB und mach schön weiter so."
    Wer dann noch von zu Hause aus übers Internet arbeitet ist dann der völlig gearschte.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ist das. Wer so dämlich ist eine Cloud zu nutzen, hat es allerdings nicht besser verdient. Ebenso kann man seine Daten in dem volksverblödenden Bildschmierblatt veröffentlichen, ist dort genauso sicher.

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    ich habe es auch gelesen und bin geschockt! Da haben die unser Volksvermögen verkauft und wir werden jetzt abgezockt. Wenn die Leute jetzt nicht endlich aufwachen und eine Partei wählen, die uns Deutschen unsere Macht zurück gibt, dann sind wir verloren!

    Genau, wer ist so dämlich und legt alles bei Google ab? Und zu den Sticks fällt mir eine ganz große Sauerei ein. Die haben die Harzler hier geschult, denen einen Stick mit Laptop verkauft und ein Vertrag über zwei Jahre. Dazu die Begründung, den Laptop bekommen sie geschenkt, der Stick kostet monatlich 19,90 €.
    Mit dem Stick können sie nichts anfangen hier in unserem Dorf. So werden arme Schweine dann auch noch ausgenommen! Das alles kam von der tollen Arbeitsagentur!

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy
      Auch bei der Arbeitsagentur sind fast nur Beamte der Telekom.
      Das passt doch dann wieder.
      Sie wurden damals aussortiert weil sie zuviel verdient hatten. Die Telekomiker wurden entlassen, umgeschult, das Unternehmen von CallCenter weiter geleitet. Nun haben sie neue Gebäude gebaut, die EX- Call-Centermitarbeiter eingstellt.
      Viel weniger Lohn, für gleichen Job.
      Die Leute, die nun bei der ARGE sitzen, hassen wohl nun.
      Irgendwo verständlich.
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    das hat aber doch nichts damit zu tun, dass sie den Leuten einen Internet Lehrgang verpassen. Das sind die Anbieter des Lehrgangs, die sehr viel Geld daran verdienen, die verkaufen den Leuten dann noch zusätzlich einen Vertrag, der nichts taugt. Die meisten unterschreiben doch nur um an einen Laptop zu kommen. Hier in unserem Dorf sind zwei Brüder, die haben das beide gemacht und zahlen jetzt zwei Jahre lang jeden Monat je 19,90€ und ins Internet kommen sie trotzdem nicht. Das sollte die Arbeitsagentur unterbinden! Die Ärmsten ausnehmen, das ist eine Schande!

    Dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy
      Ja, du sagtest das schonmal. Es ist eine Frechheit, wie sie mit den Menschen umgehen.
      lg Uli

      Löschen
    2. Hallo Uli,

      für die zwei Brüder ist das viel Geld und so etwas gehört von der Arbeitsagentur verboten! Aber wahrscheinlich bekommen auch Provision. Nun aber genug davon!

      Einen schönen Abend wünsche ich Dir.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    3. Dir einen wunderschönen Mittwoch liebe Kathy
      lg Uli

      Löschen