Sonntag, 24. März 2013

Asperger / Aspie _ Was ist das ?

Einen wunderschönen Abend an alle Zurückgebliebenen

Da es immer wieder zu Fragen kommt,
möchte ich heute gerne wieder mal darüber bloggen was Aspie eigentlich ist.

Aspie sind Autisten,
nicht die, die im TV aus Sensationsgier die Einschaltquoten der eNTen
hochbeamen.

Das sind Kanner, und auch Menschen !

Erstmal eine Erklärung zum Begriff eNTe

Was ist eNTe < ---klick da mal


Nun weiß also jeder, der den Link angeklickt hat,
dass ihr und Auti sagt, statt Autist.

Ihr seid Neuro-Typische also NT.
eNTe ist die Verniedlichung Unsereiner zu Auties/Aspies Euerereiner.

Um es nochmal zu betonen :

WIR fühlen uns NICHT betroffen.
Ihr fühlt EUCH betroffen, weil ihr anders denkt, 

damit nicht mithalten könnt.

Ich persönlich könnte in ca 2-3 Tagen eine neue Sprache entwickeln,
ihr brauchtet Monate um überhaupt festzustellen welchen Code ich benutze.


Ich bin ärgerlich, nein wütend !

Ignoranz gehört nicht zu uns.

Wir verstehen euch, nehmen eure Gerüche wahr und akzepieren sie insoweit, dass wir uns fernhalten von den Massen.
Wir sind keinesfalls behindert, keinesfalls betroffen,
keinesfalls irgendwie eingeschränkt !

Wie ich schon oft betont habe, weiß ich nicht ein Ausrufezeichen einzusetzen, erst recht nicht, wenn es mehrere sind.
Das hat nichts mit Dummheit zu tun,
sondern mit der Annahme, dass wenn ich etwas sage wichtig ist -
so sehe ich das auch bei euch.
Viele Ausrufezeichen sind keine Übersteigerung einer Aussage.
Viele Ausrufezeichen sagen mir nur, dass ich etwas von euch besonders wichtig nehmen sollte.
Warum ?

Ihr steckt Autisten in eine Anstalt, auch wenn es Kinder sind.
Ihr seid einfach überfordert, habt Angst.

Was ihr nicht versteht, wird eingesperrt oder getötet !

Eure Welt ist behindert,
nicht meine Welt.


Wer Interesse hat, kann

HIER im Spiegel lesen

Da sind einige wenige Meinungen, wie Aspies sind.

Ich hatte damals etwas gebloggt, als man noch keinen Quellenhinweis geben musste.
Das kopier ich jetzt mal unter unbekannter Quelle.

Bitte meldet euch, wenn ihr der Urheber dazu seid.

Zitat :

Berühmte Aspies
Charakteristisch sind die hochspezialisierten Sonderinteressen der Betroffenen. Dazu zählt z. B. das Auswendiglernen von Fahrplänen, ein hochspezifisches Interesse für das Wetter oder die Kenntnis über die Schmelzpunkte aller Metalle. Doch oft schaffen sie es, aufgrund dieser Spezialkenntnisse einen Platz in unserer Gesellschaft zu finden. Es wird vermutet und anhand von verschiedenen Aspekten belegt, dass bekannte Persönlichkeiten wie z. B. Albert Einstein, Wassily Kandinsky, Anton Bruckner oder Wolfgang Amadeus Mozart ebenfalls vom Asperger-Syndrom betroffen waren. Natürlich wurde das früher nicht als solches erkannt, doch zeichneten sie sich ja durch ganz spezifische Interesse, gar durch eine Art Besessenheit aus, die ihnen zu Anerkennung und Bewunderung durch die übrige Bevölkerung bis in unsere Tage hinein verhalf. Asperger:Bill Gates,Gunilla Gerland(schwedische Schriftstellerin)...Bekannte Autisten

* Richard Borcherds – Mathematik-Professor an der University of California, Berkeley, der 1998 die Fields-Medaille gewann (Quelle: Simon Baron-Cohen, „Vom ersten Tag an anders“). Richard Borcherds war 38, als er sich auf Autismus untersuchen ließ und das Asperger-Syndrom diagnostiziert wurde.
* Axel Brauns – deutscher Schriftsteller und Filmemacher, Asperger-Syndrom
* Prof. Dr. Temple Grandin, Tierpsychologin – US-amerikanische Spezialistin für den Entwurf von Anlagen für die kommerzielle Tierhaltung und Dozentin für Tierwissenschaften. Sie wurde als Kind mit frühkindlichem Autismus diagnostiziert und später rediagnostiziert mit dem Asperger-Syndrom.
* Craig Nicholls – Sänger, Gitarrist und Texter der australischen Rockband The Vines, Asperger-Syndrom
* Birger Sellin – deutscher Schriftsteller, frühkindlicher Autismus; LFA
* Vernon L. Smith - amerikanischer Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, Asperger-Syndrom
* Donna Williams – australische Schriftstellerin und Künstlerin, frühkindlicher Autismus; HFA
2Hohes Erinnerungsvermögen [Bearbeiten]

* Solomon Schereschewski, 1886 im damaligen Russland geboren, konnte sich an jede Minute seines Lebens erinnern. Sein sehnlichster Wunsch war es, diese Fähigkeit zu verlieren, was ihm nicht gelang und ihn in den Wahnsinn trieb.
* Kim Peek, der laut eigenen Angaben den Inhalt von etwa 12.000 Büchern auswendig kennt, kennt für jede US-amerikanische Stadt die Postleitzahl, Vorwahl und den Highway, der dorthin führt.
Kim Peek ist die lebende Vorlage des Rain Man, für dessen Darstellung Dustin Hoffman einen Oscar bekam.
* Orlando Serrell wurde mit 10 Jahren von einem Baseball am Kopf getroffen und erinnert sich seither an jedes einzelne Detail seines Lebens inklusive jedes gegessenen Cheeseburgers und jedes einzelnen Regengusses.

Musikalische Genies [Bearbeiten]

* Leslie Lemke (blind), der einmal gehörte Musikstücke nachspielen kann.
* Tony DeBlois (blind), der etwa 8000 Stücke auf dem Klavier spielen kann, sowie 13 weitere Instrumente beherrscht.
* Derek Paravicini (blind), der mit neun Jahren sein erstes Konzert gab.
* Matt Savage, 1992 geborener Ausnahme-Jazzpianist hat sich mit sechs Jahren über Nacht das Klavierspielen selbst beigebracht. Mit sieben Jahren komponierte er bereits eigene Stücke und brachte seine erste CD heraus.
* Brittany Maier (blind), die obwohl sie aufgrund einer körperlichen Behinderung nur sechs Finger bewegen kann, mit 16 Jahren inzwischen über ein Musikrepertoire von über 15.000 Stücken verfügt.

Bildende Künstler [Bearbeiten]
War Einstein Autist?

Er begann erst mit drei Jahren zu sprechen, viele seiner Vorlesungen sollen eher verwirrend denn tiefsinnig gewesen sein: Albert Einstein, Jahrhundert-Genie, könnte nach Ansicht eines britischen Forschers unter einer Form von Autismus gelitten haben. Nicht alle Kollegen sind überzeugt.
* Alonzo Clemons, der Tierskulpturen aus Wachs nach Abbildungen in Büchern detailgetreu herstellen kann.
* Richard Wawro †, der Wachsgemälde detailgetreu nach sekundenkurzer Betrachtung anfertigen konnte.
* Stephen Wiltshire, der ein Bild nach einmaligem Betrachten detailgetreu und perspektivisch korrekt zeichnen kann. Im Rahmen zweier Experimente zeichnete er nach Rundflügen über London und Rom detaillierte Panoramaansichten beider Städte. Dies wiederholte er mit der Skyline von Frankfurt im Rahmen einer Fernsehshow von RTL.
* Gilles Trehin, der seit 20 Jahren eine fiktive Stadt namens Urville auf dem Papier 'erbaut'. Er hat Geschichte studiert, um seiner Stadt eine Geschichte zu geben.

Sprachliche Genies [Bearbeiten]

* Christopher Taylor, der 25 Sprachen verstehen, schreiben, lesen und 10 davon mehr oder weniger fließend sprechen kann. Im Tomographen gibt es keinerlei Besonderheiten. Autistic Savants sind sonst sprachlich nicht besonders begabt, sodass Christopher Taylor heraussticht. Es ist unklar, warum er bei Allgemeinintelligenztests schlecht abschneidet, bei Sprachtests jedoch Universitätsniveau erreicht. Es scheint, dass die autistische Motivation eine andere ist, sodass er Vokabeln und Sätze nur sammelt und Sprache als bloßes (erlernbares) System betrachtet, der Gebrauch dieser zur Kommunikation mit anderen Menschen ist dagegen unwichtig.

* Daniel Tammet (* 31. Januar 1979), der neben seiner mathematischen Begabung und einem herausragenden Gedächtnis (er konnte mit 22.514 memorierten Stellen hinter dem Komma im März 2004 einen neuen Rekord bei der Wiedergabe der Zahl Pi aus dem Gedächtnis aufstellen) über außergewöhnliche sprachliche Fähigkeiten verfügt. In der 2005 produzierten TV-Dokumentation „The boy with the incredible brain“ wurde ihm die Aufgabe gestellt, binnen einer Woche Isländisch zu lernen und danach dem isländischen Fernsehen ein Interview zu geben. Tammet bewältigte diese Aufgabe ohne größere Schwierigkeiten. Aktuell beherrscht Tammet angeblich 9 Sprachen fließend.[1]
exzentrischen Physiker Isaac Newton (1643-1727)

meine Gedanken :

[ Max Frisch ]

Eifersucht ist die Angst vor dem Vergleich.


Meine Einträge unter > ineineandrewelt < sagen, was ich meine.
Overload, ist das, wenn man wirklich nichts mehr versteht.
Wenn man zu wütend ist und sich keiner Rolle mehr anpassen möchte.

Ich bin sehr, sehr wütend !³³³

eNten haben Angst, darum stecken sie Autisten in Anstalten.
© Archimeda1


*****************************************



Kommentare:

  1. Wenn ich die Gerüche von eNTen wahrnehme mache ich ein Fenster auf.
    Lass die eNTen doch frieren.
    Wenn ich anfange zu frieren, sitzen die eh in der Klinik.
    Das problem ist nur, dass die vor dem Erfieren fürchtelich anfangen zu quaken und man dies mt Oropax nicht unter Kontrolle bekommt.
    Warum müssen eNTen immer stinken und so laut sein?

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht jede/r eNTe quakt und jammert BG.
      Es gibt noch das Dazwischen, darüber sollte man sich freuen.
      Nimm mit, was du positiv bekommen kannst.
      Das alleine ist zusammen Leben.

      Löschen
  2. Hallo Uli,
    ein ausführlicher Bericht, der es endlich mal auf den Punkt bringt. In Anstalten werden genug Menschen gesteckt, weil sie jemanden nicht passen, selbst heute noch. Man braucht da nur an Gustl Mollat zu denken, der einfach nur weg sollte. Du mußt sehr wütend gewesen sein als Du das geschrieben hast. Ich akzeptiere Dich, so wie Du bist und Du mich hoffentlich auch. Keiner kann aus seiner Haut und will es vielleicht auch nicht. Ich bin nur ein stinknormaler Mensch, der versucht alles zu verstehen. Wenn ich etwas nicht verstehe, frage ich und meist bekomme ich auch eine Antwort. Von Dir jedenfalls immer!

    Komm gut in die neue Woche!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uli,
    solche tollen Fähigkeiten. Wir würden uns freuen, die Hälfte davon zu haben. Ich würde mich mit den Sprachgenies anfreunden, weil ich nur fünf gelernt habe, teils leicht, teils mühsam. Ich habe mit Interesse alles sachlich Informative in Deinem Bericht gelesen und aufgenommen. Ich danke Dir dafür.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joachim
      Ja, das Sachliche sollte gelesen werden.
      Die Medien sind Schuld, die immer wieder behaupten, dass ein Autist geistig behindert wäre.
      Wie auch bei den NT-Menschen ist jeder unterschiedlich. Auch bei Autisten gibt es geistig behinderte Leute.
      Gezeigt werden im TV nur Extremfälle aus Sensationgsgier.
      Vor Asperger, haben sie eher Angst, besser gesagt Unruhe, weil sie nicht folgen können, was in uns vorgeht.
      Medizinisch ist es ganz einfach erklärt:
      Wir denken mit beiden Gehirnhälften gleichzeitig, ihr mit rechts oder mal links. Es ist also nur eine andere Verknüpfung, nichts weiter.
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    eine verständliche, einfache Erklärung. Ich danke Dir.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen