Sonntag, 10. März 2013

Abisus abisum invocat

Denken, was man sagt ist schlimm ? 
Schlimmer ist zu fragen, 
ohne ehrliche Antwort zu wünschen,
© Archimeda1
_______________________
Guten Abend ihr da draußen.

Ich befinde mich in meinem Arbeitszimmer und überlege gerade,
wie ich meine Gedanken heute so aufschreibe, dass man mich auch verstehen kann.
Ich bekam ein kurzes Video gesendet,
welches mir eigentlich das aufgezeichnet hatte, was ich wirklich in vielen Menschen vermutete.

Nämlich nichts im Hirn.

Diese Aussage soll keine Beleidigung sein,
sondern entspricht der Tatsache,
dass kaum einer etwas so sagt, wie er es meint, fühlt oder will.

Als Autistin habe ich diese Schranke nicht.
Lügen hasse ich ebenso, wie um etwas herum zu reden,
was das auch heißen soll...

Nun herum geredet wird in vielen Bereichen.
Jegliche persönliche Fragen gelten nicht der eigentlichen Wahrheitsfindung,
 bzw Wahrheitsbekundung,
sondern sollen die Zuhörer nur dazu bewegen, sich Selbergegenüber wohlgesonnen einzustimmen.
Was ein Quatsch.
Heißt es nicht > eine Lüge zieht eine anderer nach ? <

Ein Beispiel, Schulzeit, zig Jahre her:

Schul-Kollegin :" Ich habe mir ein neues Kleid gekauft. Wie findest du das ? "
Ich denke kurz nach.
Sie hat es sich gekauft, also muß sie es doch gut finden.
Falls nicht, warum hat sie es dann gekauft ?
Antwort meinereiner : " Wer nett, wenn du reinpassen würdest."
Resultat -> voll beleidigt

noch ein Beispiel Jetztzeit:

Kollegin : " Sag mal, warum kommst du mit mir nicht in Kino, oder gehst mit mir aus ? "
Ich habe es wirklich versucht nett auszudrücken.
Mir fehlt da wohl ein Gen.
Antwort meinereiner : " Ich habe keine Lust, mag dein Umfeld nicht,
und das bißchen Zeit, was ich habe verbringe ich lieber mit meinem Partner und unsere Tiere. "
Ergebnis wieder -> voll beleidigt

Ich verstehe es nicht, will es auch nicht wirklich.
Diese Person ist sehr nett, ich mag sie - habe aber keine Zeit, mag nicht ihr Umfeld.
Es sind keine Werturteile über sie gewesen, sondern ledigtlich Antworten auf Fragen.
Hätte ich etwas sogenanntes > Nettes < gesagt, hätte ich irgendwann nicht weiter gewusst.

Manche sollten nicht fragen,
nein -
manche sollten lieber schweigen, als etwas zu sagen ...

Hier aber nun das Video, dass mich zu dem Eintrag gebracht hatte -
es geht nur 25 Sekunden



Es erscheint sehr lustig,
aber es steckt das ganze, verdammte Lügennetz drin,
dass viele Menschen in sich tragen,
statt die Wahrheit zu sagen.

meine Gedanken :

[ Robert Musil ]

Eine große Erkenntnis vollzieht sich nur zur Hälfte im Lichtkreise des Gehirns,
zur anderen Hälfte in dem dunklen Boden des Innersten,
und sie ist vor allem ein Seelenzustand,
auf dessen äußerster Spitze der Gedanke nur wie eine Blüte sitzt.


lg Archi

*********************************************************

Kommentare:

  1. Eigendlich haben die Leute nur Angst selber die Wahrheit zu sagen weil sie sich vor der Meinung von anderen fürchten.
    Nur mit Massenpsychologischen Tricks kann man die entlarven.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Das sollte ein spezialist bei einer Politiker-Fastnachtssitzung nochmal machen.
    Mal sehen wer dann sofort zurück treten muß.
    Dat wär ne Wiesen-Gaudie.....


    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steinbrüggi hatte ja einen Test gewagt.
      Nun ist er ein weiterer Politkasper, hat viell viel Geld für seinen Unsinn bekommen.
      Tatsache ist, er HAT was gesagt.
      Tatsache weiterhin, dass alles Quatsch ist.
      Tatsache auch noch, dass sich niemand traut zu sagen oder wählen, was er möchte -
      oder eben für andere lieber als dumm gehalten werden möchte.
      Angst regiert die Welt

      Löschen
  3. Hallo Uli,
    Du hast vollkommen recht. Wenn man die Wahrheit sagt sind die Leute beleidigt und wenn man nett sein will, macht man sich selbst das Leben schwer. Ich bin für die Wahrheit, wenn es manchmal auch nicht so einfach ist.

    Man verbringt seine kostbare Zeit gerne mit Menschen, die man mag. Ich hasse Kinobesuche und so würde ich auch nie mit lieben Menschen ins Kino gehen. Und wenn mich jemand fragt, wie mir das Kleid gefällt, dann sage ich die Wahrheit. Entweder es gefällt mir oder es ist nicht mein Geschmack. Da muß doch keiner beleidigt sein. Sicher gibt es auch Dinge, die mir gefallen, die andere aber nicht mögen. Da bin ich dann auch nicht beleidigt, wenn mir das jemand so sagt.
    Bleib so ehrlich, wie Du bist. Wer Dich wirklich mag, der findet es gut!
    Übrigens, das Video ist der größte Mist!^^

    Komm gut in die neue Woche!
    Liebe Grüße,
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy
      Klar ist das Video Mist, ist ja auch Karneval- der alleine ist Mist genug ^^

      Es hat mich trotzdem zum denken gebracht :
      wie weit sin(g)kt man
      Na, du verstehst, was ich meine.
      Schlaf gut
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli! Von diesem Eintrag kann man viel lernen für die Kommunikation mit anderen Menschen und für das Hinschauen auf das eigene Ego. Das Video finde ich kurz und hervorragend, weil es zeigt, wie die Massen, ohne dass das Individuum kritisch denkt, auf Manipullation reagieren. Nämlich so, wie es die Manipulation will.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Joachim

      Du hast es gut erfasst, was ich meinte.
      u.a. Wenn man etwas gefragt wird, sollte man die Möglichkeit nutzen zu überdenken, was für Folgen eine Antwort hat.


      lg Uli

      Löschen