Freitag, 1. Februar 2013

Sklavenhaltung in Deutschland

Ich habe die Newsletter von > gegen-hartz_de <
zwar selber rechts hier im Blog,
komme aber aus Zeitgründen nicht ständig dazu,
diese auch zu lesen.

Heute habe ich mal diese Rückstände aufgearbeitet,
und bin auf einen Artikel gestoßen,
der das Unfassbare mal richtig verdeutlicht.

Hartz IV -Empfänger sind Sklaven !

Ich zitiere mal kurze Stellen, die Quelle setze ich dann darunter.

Zitat

"So bietet ein Verbund von Jobcentern in Berlin sogenannte Bauchtanz-Seminare oder „Bauch-Beine-Po Trainings“ an, um Erwerbslose über dem 50. Lebensjahr „wieder fit zu machen“.

"Eben jener hat sich nun etwas neues ausgedacht. 18 Erwerbslose haben einen Schrittzähler angeheftet bekommen, um zu messen, ob diese sich „zu wenig bewegen“. "

Nun kommt die absolute und größte Schweinerei !

"Einen besonderen menschenverachtenden Unfug stellte nun das Jobcenter des rheinland-pfälzischen Ortes Bendorf im Rahmen der 50plus-Kampagne an. In Zusammenarbeit mit dem ansässigen Bildungsträger DG Mittelrhein wurde auf dem Weihnachtsmarkt eine Tombola veranstaltet. Bei dieser Verlosung wurden erwerbslose Menschen an Firmen in der Region wie auf einem Sklavenmarkt „verlost“. Die Unternehmen gewannen zum Beispiel Fensterreinigungen, Fußböden-Schrubben, Lager aufräumen, Fuhrpark reinigen oder die Gestaltung einer Firmen-Internetseite. Diese „Gewinne“ wurden dann durch Teilnehmer der 50plus-Kampagne durchgeführt.

Und weil das an Menschenverachtung noch nicht reichte, „durften“ einige Erwerbslose die Ziehung der Lose zusätzlich mit einer weihnachtlichen Aufführung untermalen und sich im wahrsten Sinne des Wortes „zum Affen machen“.

Wer jetzt denkt, die Firmen hätten wenigstens einen Obolus oder eine Spende entrichtet, der irrt. „Es gab nicht, wie bei einer normalen Verlosung, Nieten. Alle Lose gewannen. Die Firmen mussten auch nichts für die Lose bezahlen“, berichtet ein Betroffener. „Wir wurden dann als Gewinn vermittelt und mussten Fenster putzen, ohne ein Pfennig Geld dafür zu erhalten. Einen Job habe ich dadurch auch nicht bekommen“.


Originalartikel und Weiterlesen bei der Quelle :

gegen-hartz_de
---

In der Schweiz hießen Jugendliche Verdingkinder.
Sie wurden als Billigarbeitskräfte eingesetzt sowie sexuell mißbraucht.

Die Menschenrechtlerin Nivedita Prasad erklärte moderne Sklaverei so

Zitat

ist ...

"Wenn ein Mensch absolute Verfügungsgewalt über einen anderen hat. Und es gibt durchaus Wege, diese Verfügungsgewalt zu erlangen.

Zurück ins Mittelalter ...


Archimeda 1

***************************************************

Kommentare:

  1. Hallo Uli!Das scheint jedem vernünftigen Menschen unglaublich. Es ist schlimm, weil es wahr ist.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Joachim
      Ich musste fast weinen.
      Da arbeiten manche jahrelang, werden arbeitslos, nachher versklavt.
      Es kann jedem passieren.Jeder ist ersetzbar, versklavbar.
      lg Uli

      Löschen
  2. Solche Veranstaltungen werden gemeinhin als Sklavenmarkt bezeichnet.
    Das mit dem Schrittzähler ging nach Hinten los, da man feststellte, das jeder Erwerbstätige weniger läuft als ein Hartzi.
    Da hat man irgendwo in der DDR Hartzis eingesetzt um ein Walsgelände zu roden, damit man dann durch Feuerwerker die Blindgänger aus dem 2. WK bergen und entschäfen konnte. Das haben dann aber einiger der dazu eingesetzten der Presse gesteckt.
    Ich hätte über einem Blindgänger einen Grill angemacht und dann wäre die Presse automatisch gekommen.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja davon habe ich auch gehört.
      Ich wünschte, dasd die Menschen endlich wählen würden.
      Im Radio wird immer gesagt, dass die CDU ja so toll beliebt wäre.
      Volker wurde nicht gefragt.

      Löschen
  3. Guten Abend Uli,
    es ist eine Riesensauerei wie in diesem Land mit Menschen umgegangen wird. Das mit den Blindgängern kenne ich noch in gesteigerter Form. Da wurden Harzler ins Ausland vermittelt, die z. B. im ehemaligen Jugoslawien nach Blindgängern suchen sollten. Das ganze gehört abgeschafft!

    Ich bin ja auch die letzten Jahr von Kollegen gemobbt worden. Nur weil ich mich zu wehren wußte, habe ich es überstanden. Ich bin froh, dass ich es hinter mir habe, wenn auch mit großen Abschlägen. Sonst müßte ich ja noch viele Jahre arbeiten und das ertragen.

    Hier in MV gehen auch Harzler wählen und sie wählen die CDU. Ich kann mir den Mund fusselig reden, sie tun es trotzdem! Manche wählen auch die NPD, weil ihnen von denen geholfen wird. Keine andere Partei hilft den Harzlern hier mehr als die NPD.

    Ich wünschte mir, dass alle etablierten Parteien nicht mehr gewählt werden, dann könnte es uns allen besser gehen.

    Ein wunderschönes Wochenende Euch Beiden!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy
      Es ist einfach unverständlich, warum die CDU immer wieder gewählt wird.
      So dumm kann man wirklich nicht sein.
      lg Uli

      Löschen
  4. as Recht auf gerecht bezahlte Arbeit ist eigentlich ein elementares Menschenrecht. Hier wird es schon seit langem in den Schmutz getreten Neoliberalismus und Globalismus in der Wirtschaft habe schlimme Folgen für den arbeitenden Menschen.
    LG Joachim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du, lieber Joachim.
      Euch einen wunderschönen Abend.
      lg Uli

      Löschen