Donnerstag, 4. Oktober 2012

Hornbach-Dortmund / Finger weg ! Sparen wollen ist eben doch nicht alles

Guten Abend zusammen

Heute sind wir nach der Arbeit zu
 Hornbach
 Borsigstr.
44145 Dortmund

Telefon:    
Fax:    

Offnungszeiten:
Mo-Fr: 7.00-20.00
Samstag: 7.00-20.00
Abweichende Zeiten:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
 gefahren,
weil ich mir ein neues Aquarium für Zwerggarnelen einrichten möchte,
ohne hunderte Euro,
wie beim Megazoo nebenan, auszugeben.

Ich war vor zwei Wochen schon 3mal bei Hornbach,
aber in der Aquaristikabteilung war niemals Jemand.
.
Gut, es war ca 19 Uhr, Öffnungszeiten sind bis 20 Uhr -
die Jungs und Mädls müssen ja auch noch aufräumen.

Nach ca 15 Minuten Warterei
war dann ein > Herr des Verkaufes < in der Nähe.
Ich sagte ihm reichlich erbost, dass wieder keiner in dieser Abteilung war.

Er log mich an, dass der Verkäufer eben mal 2 Sekunden weg war,
und ich bin genervt gegangen,
denn wir hatten eben schon ca 10 Minuten gewartet.

Insgesamt war ich bisher 9 Mal dort, allein in der letzte Woche  5 mal.
Jedes Mal habe ich niemand angetroffen.

Heute habe ich im Frühdienst gearbeitet, war um ca 18 Uhr im Laden -
wieder das Gleiche.
Ich bin dann zum Infostand für Pflanzen und Aquaristik gegangen,
habe aber auch niemand dort gesehen.

In der Pflanzenabteilung fand ich dann ein junges Mädchen und fragte, wer denn für die Fische, Wasserpflanzen und Zubehör zuständig wäre.
Sie antwortete ziemlich barsch :
" Da ist doch einer an der Info !"

Nun, das war wirklich zuviel.

Ich sagte ihr, dass ich schon 9mal hier war,
niemand in der Abteilung ist und ich nun
SOFORT den Abteilungsleiter sprechen wollte.

Ausgeglichen und freundlich, wie ich bin mit dem Nachsatz :
" In 2 Minuten ist er in der Fischabteilung, sonst gibt es echt Ärger !"

Mittlerweile war der Mensch da, der mich schon mal belogen hatte.
Er quatschte was von hoher Krankheitsrate, er müsse alles allein machen, keiner hilft ihm - und das übliche eben.

Das Mädchen kam dann tatsächlich mit dem Abteilungsleiter,
 und ich fühlte mich genauso verarscht,
wie bei einer Kaffee-Fahrt.
Mit einem Dauergrinsen versuchte er zu erklären,
warum er arbeitsmäßigem Notstand hat;
das alles nicht wahr wäre, und Leute nicht mehr zuverlässig sind ... blah, blah....
Nach 4 Minuten unnützer Diskussion nahm ich meine mittlerweile abgschnittene Hintergrundfolie, meinen Sprudelstein und wünschte der VolleNTe ein gesegnetes
> Wir-Hören-Uns-Noch-über-die-Kundendienst-Beschwerdestelle <

An der Kasse habe ich dann wieder 10 Minuten gewartet,
und der Verkäufer hat dann festgestellt,
dass die Code-Nr für die Hintergrundfolie falsch war.
Was ein Zufall ..

Selbst BG war nun nicht mehr ruhig.

Wir haben die Folie dagelassen und dann für ca 60 € beim Aquaristikmarkt gegenüber eingekauft.

Zuhause angekommen, wollte ich zum Kundencenter von Hornbach mailen.

Man kommt nur auf eine Seite,
in der man  das Land, Vorwahl und Datenschutzmißbrauch bestätigen muß.
Also in irgendeinem CallCenter.

Interessanter Weise kommt man bei der Googleei auf diesen

LINK

...zig Alternativen zu diesem Baumarkt ^^

Ich denke,
ich fahre am Samstag ca 20 Minuten weiter in ein Fachgeschäft.
Ich brauche nämlich noch Garnelen.
Die Sorte, die ich haben möchte kosten ca 10 Euro/Stück.
Davon hätte ich gerne, artgerecht gehalten, wenigstens 10-
und noch anders dazu.
Rechnen kann jeder alleine...

meine Gedanken :

[ Heinrich von Kleist ]

Ein frei denkender Mensch
bleibt nicht da stehen,
wo der Zufall ihn hinstößt.


lg Archi

*****************************************************

Kommentare:

  1. Der angebliche Marktleiter faselte was von Krankenstand, und das er selber seit 11:00 Uhr arbeiten würde.
    Wenn er zu wenige Leute hat, muß er auch mal selber Hand anlegen, damit die Kunden zufrieden sind. Was für eine faule Krücke.
    Und der Kassierer wollte mich doch an der Kasse halten, bis sie einen des Lesens kundigen Mitarbeiter gefunden hatten. Tja jetzt können se die Folie an das Fesnster von dem Marktleiter kleben. Dann hat er den vollen Durchblick.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Der Kundenservice ist nicht gut.
    Habe ich in DD eigentlich auch nicht erwartet - wieder ein "ICH geh hier weg ".
    - selbst, wenn ich arabisch fast kann ...

    Archi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend Uli,
    warum regst Du Dich so auf? Das ist doch das ganz normale Deutschland! Zehn Facharbeiter wurden durch zwei Leiharbeiter ersetzt. Ich verstehe, dass diese beiden Leiharbeiter sich so verhalten. Die paar Kröten, soll Hornbach doch alleine seinen Kram machen.

    Als Kunde meide ich dann natürlich so einen Laden. Wenn das alle so machen geht der Laden eben pleite und die Gier der Besitzer hat erst mal ein Ende.

    Mir ist aufgefallen, dass man viele Firmen nicht per Telefon und selten per Internet erreichen kann. Stell Dir vor, wenn man hier ein größeres Stück kauft, lassen sie Dich einfach im Regen stehen. Sie helfen Dir nicht beim einladen. So ging es mir einmal und ich mußte Fred anrufen, damit er kam und mir half. Jetzt lasse ich erst einmal einladen, bevor ich bezahle!

    Deutschland war schon immer eine Service Wüste. Was aber in den letzten Jahren passiert ist, finde ich schlimm.
    Übrigens, ich gehe lieber zu OBI, der ist etwas teurer, bietet dafür aber einen wesentlich besseren Service.

    Schönen Abend noch und liebe Grüße!
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy,
      ich muß mal schauen wo hier OBI ist und ob Zoobedarf dabei ist.
      lg Uli

      Löschen
  4. Hallo Uli,
    na, haste gegoogelt? OBI gibt es in fast allen großen Städten! Ich hätte auch noch gerne etwas zu dem Austausch der Facharbeiter durch Leiharbeiter gelesen und natürlich zu der Service Wüste!

    Wenn Du keine Zeit hast, dann schreib es einfach. Ich lasse Dich dann auch in Ruhe! *knuddel*

    Macht Euch ein schönes Wochenende und genießt es!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider gibt es OBI nicht in DD,auch haben sie keine lebende Tiere.
      Schade, na wir suchen weiter

      Löschen