Freitag, 12. Oktober 2012

Asylanten kann es nicht geben ....

Asylant

Asylbewerber (in Österreich: Asylwerber; in der Schweiz: Asylsuchende), auch Asylant, sind Personen, die in einem fremden Land um Asyl, das heißt um Aufnahme und Schutz vor politischer oder sonstiger Verfolgung ersuchen. 
KLICK_Quelle


Dortmund wird mal wieder von Asylanten überströmt.

Wir haben schon sehr viele Ausländer,
und auf ein- oder mehrere tausend kommt es nun wirklich nicht mehr an.

Was mich so immens aufregt, ist das es keine verfolgten Flüchtlinge sind.
Gut, es könnten ein paar darunter sein,
aber es ist zweifelhaft.

Eine klitzekleine Aufgabe zum nachdenken :

So,
ich will nun Flüchtling sein.

Komme dann aussem Aussenland und frag mich:
Wie geht das, und wo krieg ich am meisten Kohle ( = Geld )

Die Blödesten wohnen in NRW, da gibbet es schon genug, als mal ran mit Weiterem.

Ich sitze also als Flüchlinswerdener vor meiner Küchenzuckerdose,
mein Sparschein -
und zähle meine Penunsen ( = Geld )

Leider geht es mir so schlecht zum Verflüchtigen, dass ich einen Schlepper brauche.

[ Zur Erklärung :
Ein Schlepper ist Typ / Frau, die viel Geld sehen möchten,
damit ich offiziell verschleppt werden kann.
Im Moment liegt der Verschleppungskurs ab 1500 Euro / Person - je nach Ziel.

Sonderwünsche, wie nach Deutschland werden extra berechnet ]

So, nun kann ich mir aussuchen :
Ich buddel aus meinem Garten den großenm Schatz hervor,
oder wenn ich kein Geld habe,
muß ich wohl in meinem Land bleiben...


WAS ich damit sagen möchte ist Folgendes ->

Die Leute, die hier im doofen Deutschland Asyl suchen können nicht arm sein !
Aber lesen können sie alle.

Sie bekommen Hartz 4, allerdings ohne dass sie Miete, Strom und andere Nebenkosten bezahlen müssen.

Es geht ihnen besser, wie jedem Penner auf der Strasse!
Sie haben das Geld,
sonst könnten sie auch nicht einen Schlepper bezahlen.


Ich stell mir arme Flüchtlinge so vor :

...ungewaschene Harre (?), abgerissene Klamotten ,

keine Ahnung, aber eben ärmlich



Bildquelle


WAS sieht man ?

Aldi-Talk ....


Sie sind eben angekommen, sprechen kein Wort deutsch und protestieren schon,
dass sie nicht dahin dürfen, wo sie gerade mal hin wollen.



Im Park trau ich mich nun auch nicht mehr rein.


Da sind nur noch Jogginhosenbesitzer, die mich fremdländisch und gehässig anschauen.

Was ich sehe sind :



Bildquelle

Dicke Weiber, Männer in tollen Lederjacken,
gut gekleidete Kinder !


 Alle Bilder kann ich hier nicht bringen ...



Sieht SO ein Asylant aus, der Hilfe brauch ? ³³³

ICH KOZTE GLEICH auf dem Hilfeteppich ,
versuche krampfhaft MEKKA zu verfehlen !
Ich kotz, weil ich nicht weiß,
wohin ich mit meinem deutschen Pass soll um ihn zu verbrennen -
Wer will denn so Irre, wie uns Deutsche aufnehmen ?
Quelle des Bildes

HIER
auch noch mal ein interessanter Artikel,
dass es nicht um politische oder verarmte Flüchtlinge geht -
keine armen Geschöpfe,
sondern nur Weitere, die uns ausnützen !

meine Gedanken - diesmal

als Gebet :

Ihr da oben -
Mir ist es egal,
ob ihr Allah oder Gott heißt.
Ich hoffe,
ihr gebt mir die Kraft alle Menschen weiter zu lieben,
auch wenn sie sich selber und Euch ständig betrügen.
Ich hoffe, dass ich nie ausländerfeindlich werde,
obwohl Ausländer mich und Euch befeinden.
Je nach Land ...

Ich hoffe auf Frieden,
weiß, dass es ihn in keiner Religion geben kann.

Warum einigt ihr euch also nicht ?
Wollt Ihr auch nur siegen ?

Dann seid Ihr keine friedlichen Götter
und ich kann getrost
weiter auf Euch Beide verzichten !


© Archimeda1

********************************************************

Kommentare:

  1. Im Romberg Park, ca 300 m vom Asylaufnahmelager entfernt, verschwinden zur Zeit, die vom Stadtfürsten Sierau so gourmetechnisch geliebten Gänse. Der Weihnachtsbraten muss wohl ausfallen. Das man das Asylaufnahmelager direkt neben das Luxusgebilde Romberg Park verschubst hat ist für die Erholung suchenden Bürger ein Tritt in den Allerwertesten.
    Als Ausgleich haben sie aber den U-Turm und den Phönix-See, wo man 2 Jahre nach Anfang der Enbefüllung schon wieder die Wege renovieren darf.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uli,
    Deutschland nimmt sehr viele Syrer auf, denen es nicht so schlecht geht. Aber da Krieg in diesem Land herrscht, kommen sie zu uns. Da ist ihr Leben gesichert.
    Du hast ja recht, es kommen auch viele Andere, die dafür bezahlen. Es hat sich halt in der Welt herumgesprochen, dass Deutschland viel für Ausländer tut und dass sie hier mehr Rechte als Deutsche haben. Von der Politik ist das so gewollt! Sie machen das solange, wie sie durch die Bürger gewählt werden. Wer das nicht will, muß einfach anders wählen!

    Ich wünsche Dir einen schönen Samstag!
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Kathy
      In Dortmund kommen keine Syrer,
      sondern diese Leute, die über Winter schon immer hier sein wollten !
      Hast du mal eben 1500 - 20000 Euro über um dein Land zu wechseln ?
      Es sind KEINE Asylanten -
      denn die haben nicht dazu das Geld.

      Löschen
  3. Hallo BG
    Auch im Essener Volksgarten wurde überprüft, dass die Enten nicht ständig in der Asylanten-Pfanne gelandet sind.
    Trotzdem waren alle Schwäne immer weg und die Jüngeren Jungs ( 10 Jahre ca ) haben fleißig weiter mit Stock und Schnur Enten gefangen. Kam man dazu und hat geschimpft wurde man als rassistische Deutsche ausgelacht.
    Dann kam Vater oder großer Bruder um die Ecke, ich bin gegangen.
    Als Deutscher hat man keine Rechte mehr.
    Archi

    AntwortenLöschen
  4. Dabei kommt zZ. die größte Masse der Asylbewerber aus Serbien, Montenego und Matzedonien.
    Die kommen direkt mit dem Auto und ohne Visum.
    Laut Friedrichs, seines Zeichens Innenminister, wollen die nur die Wintermonate bezahlt überbrücken und werden zu mindestens 90% repatriiert.
    Wo ist da der Aussenminister? Der bückt sich gerade.

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder weiß das, aber keiner traut sich etwas zu sagen, wenn er deutscher Herkunft ist.
      Jeder, der etwas gegen Ausländer sagt wir dahin gemetzelt, weil er rechtsradikal sein könnte ...
      Mir reicht es !
      ICH bin DEUTSCH - kann NICHTS dafür was der Österreicher Adolf Hitler getan hat und werde darüber auch meine Meinung vertreten !

      ist nicht Österreich an Adolf Schuld ?

      Sie hätten doch, wie damals im > Was-Weiß-Ich-Zeitalter < alle männlichen Nachkommen abschlachten können.
      Ich HASSE Religion und diese Nervenscheisse !

      Manno, bin ich geladen ..-

      Löschen
  5. Religion ist der letzte Dreck.
    Rote Religion gegen scharze Religien, die FDP sucht ihre Sektenposition, die Grüner Religion ist froh, dass man von den Bauen gesponsort wird. Die NPD will weiter das Predigen, was Eichmann und co gemanages haben.
    Die Piraten sind zwar logisch, aber scheitern an der Unlogig der Ex-BRD (eNTen). Die PDS versteckz immer noch das Vermögen der Parzeibonzen ( inzwischen auf Linkspartei umgestrichen )..
    Ich hasse Glaubensvernatiker. Dazu gehöhren auch die Euro-Vernatiker.
    Aber das gemeinste sind die Eurovernatiker, die durch Banker gesponsort werden. Für die sind die Arbeiterinnen nur Cucaratschers.


    BG

    BG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Piraten scheitern nicht an ihre Intelligenz, sondern an ihre Bestimmung. Mit 16 kann man schon sprechen, aber nicht regierend denken. Das wäre zwar erwünscht, aber zur verfrühten Regierungsideen sollte man erstmal die Spielkonsole verlassen.
      Nicht was man wünscht funktioniert auch in der Welt.
      Der Glaubens- Ver-natiker war in Europa.
      Alles, was man zu Europa geglaubt hatte, war erlogen.
      Nun steht jede in Europa vor dem Chaos, nur weil Merkeline sich ein Denkmal erschaffen möchte.
      Weißt du ?
      Sie kann es, denn ganz Europa ist pleite.

      Löschen
  6. Ein Denkmal hat sich auch der Adolf aus Östereich gebaut.
    An Coesus, Crassus erinnert man sich. An Brutus keine Sau.
    Man sollte mal eine Umfrage starten welchen Bundeskanzler man kennt. Und dann fragen warum man den kennt.

    BG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Uli,
    ich bin Deutsche und ich traue mich was zu sagen! Kriminelle Ausländer müssen raus aus unserem Land! Serbien und Mazedonien, das sind keine Asylbewerber, die gehören umgehend heimgeschickt, wenn sie H4 wollen. Dort, in ihrem Land gibt es keinen Krieg und sie werden nicht verfolgt.

    Auch Asylanten können Geld haben! Wenn man politisch verfolgt wird, muß man ja nicht arm sein. Ja, ich hätte das Geld um das Land zu verlassen aber ich würde nur gehen, wenn mein Leben in Gefahr wäre. Ansonsten bleibe ich lieber hier.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathy
      Es kam dann auch in den Nachrichten, dass es Wirtschaftsflüchtige sind. Es war doch klar, dass sie hier rein stürmen, wenn sie das gleiche Geld bekommen, versichert sind- wie jeder, der hier geschuftet hat und arbeitslos wird.
      Selbst, wenn man sie zurück müssen, haben sie ca 400 € verdient, und noch eine tolle Reise gehabt.
      Jetzt schimpft die Türkei, dass Europa nichts an finanziellen Zugaben gibt. Die Türken haben nämlich die wirklich armen Leute, die vor den Krieg in Syrien flüchten. Ohne Schlepperbande mal kurz über die Grenze.
      Was alle vergessen, zumindest unser politisches Kaspertheater : Europa hat kein eigenes Geld.
      Wenn die Ökosteuer nächsten Jahr noch auf den Strom umgerechnet wird, hat auch Deutschland Wirtschaftsflüchtige. Es ist nicht tragbar für Arbeitslose.
      Wer nimmt deutsche auf ?
      lg Uli

      Löschen
  8. Das Problem ist doch das Asylanten in Deutschland keine Rechte besitzen. So wird ihnen zum Beispiel das Recht auf Arbeit verweigert. Da sie nicht Arbeiten dürfen (Bei Verstoß droht abschiebung) bleibt ihnen wohl nichts anderes übrig als den Deutschen Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen oder zu Betteln oder sonstwie (...).

    Das ist das Problem, gebt ihnen das Recht auf Arbeit und ermöglicht es ihnen für sich selbst zu sorgen das würde viele Probleme lösen.

    Genau dazu braucht es aber ein Ende der Residenzpflicht (Wie soll denn sonst ein Arbeitsplatz gefunden werden) und genau darum geht es der Piratenpartei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Asylbewerbe brauchen nicht zu arbeiten und den hier lebenden Leuten, die Arbeit weg zu nehmen.
      Sie sollen sich mit der Rückkehr in ihr Land befassen.
      Wer 15000€ für jedes Familienmitglied, das ein Schlepper nach Deutschland verlangt, bezahlen kann, hat auch genügend Geld um sich in Deutschland ohne Stütze zu bewegen.
      Jeder Asylbewerber solte vom Staat auf dessen Einkommen und Vermögen schauen können, wie es ja bei den Hiesigen Harzies gemacht wird.
      Sie müssen die Bedürftigkeit nachweisen.

      BG

      Löschen
  9. Hallo

    Das Problem ist, dass es zuviele Asylanten gibt, die nicht wirklich Asyl benötigen.
    Es mag von Bundesland zu einem anderen unterschiedlich sein,
    aber was hier auf > Asylant macht <, ist oft besser angezogen, wie unsere Hartzler.
    Es sind Wirtschaftsflüchtlinge ( zumindest die, die hier ankommen )

    Wie im Blogeintrag geschrieben, geht es mir nicht um die wirklich Armen,
    sondern um die Schmarotzer, die nur des Geldes wegen hier hin kommen.

    Zudem :

    Seit 2010 ist die Residenzpflicht gelockert.
    In Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg dürfen sich Asylsuchende im ganzen Land bewegen, ohne dafür eine Genehmigung zu brauchen.

    In welchem Ausland darf man das als Asylant ?


    Asylbewerbern bekommen ein Taschengeld für persönlichen Bedarf wie Kinobesuche von 134 Euro im Monat.

    Welches persönliches Geld haben unsere Harzler ?


    Während das Asylverfahren läuft, dürfen Flüchtlinge im ersten Jahr in Deutschland gar nicht arbeiten. Danach haben sie einen nachrangigen Zugang zum Arbeitsmarkt.

    Was wollen sie denn arbeiten, wenn man nicht mal die Leute vermitteln kann, die bereits hier leben ?
    Will man neue Niedriglohnsektoren schaffen ?

    Ich denke vorrangig sollte sein,
    sich um diese Leute zu kümmern, die schon hier ansässig sind.

    Noch etwas -
    in Dortmund geht nichts mehr rein.
    Hier ist es so voll mit Ausländern, dass sie sich gegenseitig bekämpfen.
    Da geht niemand in der Dunkelheit mal eben raus.
    lg Archi

    AntwortenLöschen