Dienstag, 10. Juli 2012

Hartz IV - kostenloser Pool von der ARGE als Selbstbaukasten

Wie die ARGE heute morgen im Radio gebracht hatte,
gibt es jetzt für jeden ALG-2-Empfänger einen Pool.

Man hat nämlich festgestellt,
dass die Anspruchs-Berechnungen gerade für ca 1 Liter Wasser/Tag ausreicht.
Das ist bei normalem Wetter eh zu wenig,
bei Hitze geht das schon mal gar nicht.


Darum gibt es jetzt den Pool zum selber bauen.


Wenn man nicht ins Wasser macht, kann man damit eine ganze Weile auskommen.


Fragt euren Sachbearbeiter, rennt denen die kostenpflichtige Hotline ein -
möglichst so oft und andauernd,


bis sie abstürzt. 

Vorausetzung ist immer,
dass ihr euch das NICHT mehr gefallen lässt.


Die Regelsätze sind unmenschlich !


Quelle der Regelsätze und mehr

gegen hartz.de


Also, ruft an und holt euch den Pool, 
der euch zusteht !
****************************************************************

Kommentare:

  1. Wenn die ARGE so ein Bild von einem Kunden sieht, sagt die gleich, man sein professioneller Anbieter und streicht die Zahlungen.
    Begründung: Wer in der Sonne liegt, steht dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. ... dann darf sie das nicht anbieten, gelle ?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uli,
    ich schicke Dir mal einen Link zur Korruption in Deutschland. Die meisten Fälle passieren im Arbeitsministerium. Die lassen sich schmieren und die Harzler sollen schauen, wie sie mit den paar Kröten Auskommen. Außerdem soll man täglich mindestens zwei Liter Wasser trinken, besser sind drei Liter!

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-07/korruption-bundesverwaltung

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathy
      Das ist ein toller Link. Ich hätte gedacht, dass das Finanzministerium auf Platz 1 wäre.
      Die Menschen sind schlecht !
      lg Uli

      Löschen
  4. Die Regelsätze werden auf der Grundlage der Billigprodukte in den Supermärkten und Discountern aufgestellt. Sie sind eben ein Übel in dieser Gesellschaft. Gesundheitsschädigend kann man sich dort mit wenig Geld ausreichend ernähren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Joachim
      Das Einkaufen scheint mir auch in den Discountern nicht mehr günstig zu sein. Hier in DD sind sehr viele, sehr dicke Menschen, weil sie sich nicht richtig ernähren können. Eine Pizza ist günstiger, als fast 2 € für einen Miniblumenkohl. Dazu muß ja noch etwas anderes, wie Kartoffel und etwas Fleich.
      Es ist ein Übel. Viele wollen arbeiten, aber hier gibt es nur Dumpinglöhne. Das ist sehr schlimm. Ich kann über meine Arbeit froh sein.
      lg Uli

      Löschen