Dienstag, 19. Juni 2012

neulich im Wald von DD

Einen schönen guten Abend

Samstag sind wir mal in ein Waldstück gefahren,
in dem noch ein wenig Grünes neben den vorgefertigten Wegen zu finden ist.

Wir waren schon öfters da, aber diesmal irgendwie anders.

Wir wollten nämlich nicht auf den Wegen bleiben, 
sondern mal schauen,
wieso man auf den Wegen bleiben muß.

Also erstmal sind wir die betonierte  > Waldstrasse < lang,
bis wir kurz vor einem großen roten Gebäude waren
Rot ist eh nicht meine Farbe,
aber mit den gelben Schirmchen und den Wiesen davor,
schätzten wir, dass es ein Reiterhof mit Kaffeekränzchen sein könnte.
Es waren nämlich 1-4 Pferdchen auf den Wiesen, und unter den Schirmen waren Tische aufgestellt.

Wir versuchten einen Bogen zu laufen,
um der auslaufenden Bevölkerung nicht ganz zu nahe zu kommen.

... stark zur Seite abbiegen, wenn es zu voll wird ...

Je näher wir kamen, umso sicherer wurden wir,
nein, es war eine Tatsache -
es war ein Fahrrad-Verleih.

Diese armen Geschöpfe haben ihre Füße nur noch zum trampeln einsetzen können -
zum Laufen hat es nicht mehr gereicht.
Sie klingelten ständig,
wahrscheinlich darum,
weil sie auch nicht mehr richtig sprechen konnten;
auch hatten sie es sehr eilig.
Das Wetter war sonnig,
sie mussten zu Mittag jedem sagen können
" Ey, ich war gerade Rad fahren "


Wir bogen dann sehr schnell ab, mitten in den verbotenen Wald,
da wo nur Pferdespuren im nassen Waldboden zu sehen waren.

Wir gingen leise und vorsichtig durch den Wald um die Tiere nicht zu stören.

Was wir dort alles sehen konnten,
habe ich in Youtubi hoch geladen.

Die Musik ist wegen der Gema- Kriserei nicht das Gewaltige,
aber die Bilder sind wirklich schön.
Da ich mit Beethovens gemafreier Musik von Youtube unterlegt habe,
wird wohl bald Werbung eingeblendet werden -
dabei ist der doch schon ein wenig toter ...

Na egal ...

Auf dem Rückweg habe ich noch ein wenig Brot vor einem Fahradfahrer geworfen.
Auf seine Frage, was das soll, 
antwortete ich lächelnd :

" Zur eNTen-Fütterung "

Er verstand es nicht ...

... war ja klar ^^

Viel Spaß euch nun

mit diesem Filmchen





lg Archi

***********************************************************

Kommentare:

  1. Nur die furchtlosen Einheimischen mit ihren ängstlichen Hündchen ( Des öfteren mußte ich sagen: "Ich beiß nicht" waren in dem Sumpfwald zu sehen. Da das Bergbausenkungsgebiet ist, hat man eine ruhige Wanderzone. Man muß nur nach dem Betreten die Schuhe saubermachen und verhindern, dass Wasser von Oben in die Gummistiefel fließt.
    Das war unser erste Erkundungsgang.
    Das nächste mal will ich wenn wir sie finden, Wildschweine streicheln und den ersten Wolf fotografieren.

    *Kuss*
    Dein Bärchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ICH musste die Schuhe sauber machen ...
      Du hast sie auf dem gewohnten Platz gestellt.
      Waren sie übrigens schon trocken, nach dem anziehen ?

      Wenn DU ein Wildschwein findest, darfst du es auch als erstes streicheln - ich mach dann Photos ^^
      *kiss*

      Löschen
  2. Nagut und dann darfst du drauf reiten und wenn es ne Sau mit frischlingen istm diese streicheln.
    Damit bekommen wir Sendeplatz in der aktuellen Kamera.

    *Kuss*
    Dein Bärchen

    AntwortenLöschen
  3. BG,
    ich bin zu weit oben um Wildschweine zu streicheln ...

    :-)))

    AntwortenLöschen
  4. Die Taschensäge wird´s richten und dir so einen Weg zu den kleinen weisen. *fG*

    *Kuss*
    Dein Bärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch ein Taschendingsbums ...
      Meins ist bestimmt besser ^^

      Gute Nacht Bärchen und träum was zur Beruhigung *fg*

      *siegheilkräutersing*

      Löschen
  5. Hallo Uli, schöne Aufnahmen hast Du gemacht. Für uns ist das Alltag und die Käfer, ja ... das gibt es bei uns auch. Für Stadtmenschen ist das schon ein richtiges Wunder. ;-)
    Ich kann mir einfach nur vorstellen, wie Ihr den Wald und seine Bewohner genossen habt. Hier bei uns gibt es viele Wildschweine und noch mehr Rehe. Radfahrer sind dafür seltener im Wald zu sehen.
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kathy
      Was machst du, wenn du durch den Wald gehst und Wildschweinchen siehst ?
      Die Waldmistkäfer finde ich besonders niedlich, sie leuchten so schön.
      lg Uli

      Löschen
  6. Guten Abend Uli,
    die Wildschweinchen sehe ich vom Fenster aus. Da winke ich ihnen natürlich zu! *grins*
    Die Waldmistkäfer gibt es hier massig, ich warte auf die Marienkäfer. Dieses Jahr habe ich noch keinen gesehen.
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  7. Zerstören sie nicht euren Garten, Kathy ?
    Ich hatte mal gehört, dass es in Berlin so sein soll.
    lg Uli

    AntwortenLöschen