Montag, 21. Mai 2012

Delphin ohne Wasser

Einen schönen Guten Abend zusammen

GB Bild - Delphine
GB-Shit.com - Delphine
 
Mittlerweile habe ich mich ein wenig von gestern beruhigt.

Was viele nicht verstehen ist, dass man als Autist ganz andere Gerüche und Empfindungen hat.

Was ich nicht verstehe, regt mich auf;
dazu habe ich den Blog.
Ich sagte bereits, dass ich schreibe, um nicht zu ersticken.

Am meisten rege ich mich über mich selber auf.

Ich liege oft wach, und meine Gedanken können nicht aufhören zu arbeiten.
Alles dreht sich im Kreis.

Immer wieder die Ungerechtigkeiten, die Dummheit und die Verblödung.

Dann stehe ich auf, um zu arbeiten, und bin eigentlich schon genauso KO, wie andere am Arbeitsende.

Nun erwäge ich einer weiteren Veränderung,
es macht mich unsicher und traurig.
Soll ich wieder mein gewohntes, ungeliebtes Daheim mit meinen Ritualen aufgeben,
die momentane scheinbare Sicherheit verlassen ?

Oder soll ich wieder mal aspietypisch alles hinter mir lassen, um einen neuen Anfang zu wagen ?

Manche Freunde von mir sind in ihrem Verhalten sehr großzügig,
sie kennen mich dann schon lange.
Andere gibt es, die nur kurz Hilfe möchten und dann wieder weg sind, wenn es ihnen selber gut geht.


Manchmal wünschte ich mir, dass ich genau wie jede/r NT einfach leben könnte.

Nehmen, leben, feiern, Menschen um mich herum -
nur um einfach nicht mehr denken zu brauchen.
Mathe, Physik und Formeln in eine Ecke schmeißen und nur genießen, was das Leben bietet.

Aber ich kann es nicht.
Einkaufen, Schach spielen, Fernsehen und so vieles mehr -
es geht einfach nicht.


Ich bin in mir gefangen. 

meine Gedanken :


Ich bin genauso traurig, wie erleichtert.
Ich bin genauso dumm, wie schlau.
Ich bin genauso ausgebrannt, wie voller Leben.
Ich bin genauso hilfsbereit, wie hilflos.
Mein Leben,
voller Zwiespalt.

Wer bin ich ?
Ein Delphin ohne Wasser ...

© Archimeda1  

*************************************************

Kommentare:

  1. Du armes Mäuschen, ich nehm Dich mal in den Arm und knuddel Dich. Es werden auch wieder bessere Tage kommen.
    Manches was Du beschrieben hast erlebe ich auch. Mir gehen nachts auch viele Gedanken durch den Kopf, die mich nicht schlafen lassen. Es liegt wohl an dieser unsicheren Zeit! Wir wissen nicht, was uns noch alles erwartet. Diese Politikergeneration denkt heute so und morgen so. Verlässlichkeit, das war einmal!
    Schönen Mittwoch und liebe Grüße!
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy,
      danke für deinen Zuspruch. Ich bin oft so genervt, dass ich nicht mal bloggen kann. Ich verstehe die vielen Ungerechtigkeiten nicht. Man sollte doch gut zueinander sein.
      lg Archi

      Löschen
  2. hmmm...es scheint an der zeit zu sein,weiter zu ziehen nehme ich an.wenn man anfängt, das "morgen" zu hassen, sollte man zurück zum fluss gehen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Beasty,
      schön, dass du mal hier bist. Ich denke bereits an Umzug.
      lg Archi

      Löschen
  3. APBT:
    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können

    Zitat von Jean Paul

    das gestern ist immer besser als das heute - nur bringt es uns nicht weiter - süsse augen zu und durch auch wenn es dir nicht gefällt

    fühl dich gedrückt auch wenn ich selten on bin - pass auf dich auf - ich würd dich vermisen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo APBT,
      danke für deine lieben Worte.
      *zurückdrück*
      lg Archi

      Löschen