Donnerstag, 21. Juli 2011

Griechenland - raus aus EUROPA, EUROPA raus aus Deutschland oder Somalia rein in Deutschland ? Europa verbietet den Weltuntergang

ImageBanana - satire_Ende_DW_Sat_1390887p.jpg

 Dieses nette Bild ist von
HIER


Hallo zusammen
Ich komm gerade vom Zahndoc und habe noch reichlich Aua,
aber das hatte ich schon heute morgen,
als ich im Radio gehört hatte,
dass Griechenland weiterhin von Europa unterstützt werden soll.

In der ARD steht zB ein toller Satz:

Zitatanfang
"Der Entwurf der Abschlusserklärung der Staats- und Regierungschefs der 17 Euro-Staaten sieht nach übereinstimmenden Medienberichten vor, dass private Gläubiger erstmals auf freiwilliger Basis die Kosten der weiteren Griechenland-Hilfen mittragen sollen."
Ende

Wie kann man Sollen, und dann noch freiwillig ?
Das passt doch gar nicht, oder ?

Freiwillige vor - DU musst !

... hatten wir schon mal, oder ?

In Griechenland wurde bisher nichts getan, um die landesinnere Situation zu verändern.
Wozu auch, wenn es Europa gibt und eine Frau Merkel, der es egal ist,
ob im eigenen Land die Hartzis verhungern oder erfrieren.


Hauptsache das Prestige stimmt...

Mir geht es sowas von an den Hals, dass ich glaube daran zu  ersticken.

In Somalia verhungern die Menschen.
Sie gehen nicht auf die Strasse um das zu verteidigen, was sie haben.
Sie gehen auf die Strasse um mit ihren Metalltöpfchen ein wenig Nahrung zu bekommen;
d.h. sie verteidigen, was sie NICHT haben *kotz*

KLICK


Man sollte den griechischen Onassisnachfolgern 
einen 
>freiwillgen Du-Musst-Status < 
auferlegen.

Da gibt es genug Olivenölmultis, die ihr eigenes Land unterstützen könnten!

Nochmal zu den Armen in unserer Bevölkerung :

Wenn Griechenland weiter finanziell unterstützt wird,
ist es eine unabwendbare Folge,
dass auch hier die Nahrungsmittel wieder teurer werden.
Überlegt doch mal, was wir alles von Denen bekommen ...

Das große deutsche Reich Europa und Co verprassen Geld,
was nicht mal ihnen selber gehört -
denn auch das ist gepumpt -

SCHULDENUHR

um einen Staat zu unterstützen,
der entweder durch Aufstände oder die ganzen Erdbeben im eigenen Land vernichtet wird-

ansehend, dass in Somalia die Menschen vor Hunger krepieren,
wie hier bald die Arbeitslosen, samt Mittelschicht ---
dazu brauch es noch ca 2 Jahre -

und gehen dann,
erfolgsfeiernd
Hummer und ähnliches speisen -
um die tollen Ergebnisse zu beschließen.

Den Erfolg, dass uns Europa und der beschissene Euro weiter in die eigene Katastrophe führt !

Was ein Hohn für die Welt !


meine Gedanken für euch:

[ Indianische Lebensweisheit ]

Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg,
nicht nur ein Zeitraum zwischen zwei Kriegen -

Friede ist mehr.

Friede ist dann, wenn wir recht handeln
und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen
und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht.


Ich spende für Somalia,
denn jeder Euro hilft den Bedürftigen !

Ärzte ohne Grenzen
Konto 97 0 97
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Stichwort : "Horn von Afrika und andere"
www.aerzte-ohne-grenzen.de

Archimeda1
***********************************************

Kommentare:

  1. Gab vor kurzem ein Bericht, den ich eher zu spät sah. Allerdings darum, dass Griechenland (zumindest die Bevölkerung) gar nicht unsere Hilfe will.
    Sie wollen, wenn Pleite, dann "nur" Pleite werden, richtig wenn.
    Aber sie wollen nicht Pleite werden und dann im Hinterkopf die "Gläubiger" Sitzen haben, bei den sie gezwungen sind, dass sie das zurück zahlen müssen.
    Ende mit Schrecken oder wie die es sagten.
    Der Grund warum wir wohl "doch" zahlen hat sogar wohl weniger zur Nettigkeit der Griechen zu tun, sondern ist Egoistischer Natur. Da Deutschland ja schon Geld "reinsteckte", wollen sie ja auch das wieder kriegen. Sie wollen wohl mehr Geld geben, damit die das "alte" Geld auch wieder kriegen.
    Da wenn Griechenland die Drachme "wieder" kriegt, es wohl nichts mehr Wert ist und Deutschland dann die Arschkarte gezogen hätte, daher jetzt noch "mehr" Geld reinstecken, damit sie das alte wieder kriegen... Ich hoffe auch das richtig verstanden zu haben! ;)
    Und bestimmt eben auch aus "Prestige" Gründe. Übrigens den Film finde ich nett! Zwei Schauspieler die ich mag, aber das ist etwas anderes.
    Zumindest eben vermutlich auch der Faktor entscheidet, dass man sagt: "Ja EU hat Bestand, wir schaffen das, Geld reinpumpen und die Sorgen lösen sich von alleine!"
    Das mag vielleicht bei einer Privatperson sein, aber bestimmt nicht bei einem Land...

    Spenden tu ich übrigens nicht. Das ist bei mir ungefähr das gleiche wie die "armen" hier in Deutschland. Meine jetzt die, die in der Stadt einen anfragen um paar Cent...
    Wenn ich Spende müsste ich für mich ja irgendwie Rechtfertigen, dass es "nur" die kriegen.
    Wenn ich den "Armlosen" Ausländer in der Seitengasse Hannovers Geld gebe, muss ich es ja auch dem Punk... Den in Afrika...
    Wie soll ich das denn Trennen?!
    Theoretisch was das Gewissen betrifft... Das es ist wie mein Vater meinte, in Deutschland muss kein Mensch arm sein!
    Hatte häufiger auch mal mit den Gedanken gespielt, wenn mich der nächste Punk anquatscht, ob ich ihn dann nicht anfrage, dass man gemeinsam zum Arbeitsamt geht und die Papiere ausfüllt.
    Zwar nicht gemacht, wobei mein Vater mich da eh "Tröstete", dass eben die das eh gar nicht wollen...
    Aber dann die im Süden, wer und warum die gerade? Sind dann wirklich auch die geholfen damit? Wer weiß wo das Geld hingeht und diese Dinge alle...

    Bis vor kurzem kaufte ich mir ja auch noch "Fair Globe" Kaffee, womit ich zumindest ja wusste (hoff ich zumindest), dass das Geld auch dahin geht, wo es soll, da bezahlte ich auch gerne etwas mehr für.
    Allerdings hat Lidl jetzt den Instant Kaffee warum auch immer aus dem Sortiment genommen...
    Fällt das ja jetzt weg *seufz*
    Ich empfinde es zumindest für mich selbst als "schwierig", was das betrifft.
    Man kann fast sagen, es gibt ja zu viele Arme, "welche" nimmt man?!
    Klingt wie im Makaber eben, schon fast wie ein Einkaufsladen: "Hm welche Armen unterstütze ich heute?"
    Und wenn dann will ich es auch. Ach schwierig...
    Etwas vom Thema abgekommen?!
    Wobei ne das ist ja genau das Thema gerade...

    lg Sven

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sven,
    danke für deinen Kommentar, er ist sehr wertvoll.
    Ich spende lieber denen, die es wirklich zur Überlebung brauchen, als abgezockte Menschen, die immer nur mehr haben wollen, ohne etwas zu ändern.
    Griechenland hat nicht noch mehr verdient. Ich gebe lieber etwas den Obdachlosen, wobei es mir egal ist, ob sie zum nächsten Laden rennen um Sprit zu kaufen.
    Jeder kann sich sein Leben selber gestalten. Wenn ihnen der Alk nützt um zu vergessen, ist das OK.
    lg Uli

    AntwortenLöschen
  3. Da fällt mir etwas mein alter (Christlicher) Gitarrenlehrer ein. Der machte das wohl (zumindest damals) so, dass wenn er um Geld geboten wurde, dass er meinte:
    "Ja ich habe etwas Zeit, wir können gerne etwas zusammen Essen gehen"
    Wenn die Person das ablehnte, dann wusste er, dass er nur an das Geld interessiert ist, was er für andere Zwecke "nutzen" wollte. Weshalb er danach auch "beruhigt" weiter ging.
    Fand ich eigentlich damals schon eine Interessante Idee...
    So kann man hierzulande auf jeden Fall schon einmal "heraus" finden, etwas wer das Geld wirklich zum überleben braucht, auch wenn man ja nicht weiß, zumindest ich, wann die auch einfach aus "Unwohlsein" es ablehnen oder Angst sitzen gelassen zu werden...
    Dieser Faktor spielt zumindest ja auch etwas noch eine Rolle. Behaupte ich jetzt mal...

    Lieben Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
  4. Hi Sven,
    für mich persönlich wäre das nichts, weil der Mensch "Ja" sagen könnte.
    Ich mag nicht gerne mit Fremden mit ^^
    Trotzdem eine interessante Variante
    lg Uli

    AntwortenLöschen