Samstag, 11. Juni 2011

Kurzurlaub / war mal eben im Ausland ...


ImageBanana - weg.jpg

Hi @ All

Da Feiertage anstehen, und ich wie üblich arbeiten muß,
hatte ich das Bedürfnis nach Dienstende um 20 Uhr noch einkaufen zu müssen.

Ich entschloß mich der einfachheithalber zur Kaufland zu fahren;
das ist so in der Art, wie Real nur kleiner.

Ich stutzte nicht unwenig, weil die Parkplätze schon brechend voll waren;
noch mehr stutzte ich allerdings, als ich den Laden betrat.

Viele nette türkische Familien standen mit Papi, Mami, 25 Kindern und mehrere Kinderwagen einfach so im Raum.
Ich dachte noch :
"WOW"
( nicht World of Warkraft, sondern einfach nur wunderlich ) -

was geht denn hier ab ?

Wird hier eine neue Dönerbude eröffnet ?

Kleine ältere Männer mit Handyohrbehängung sprachen fließendes arabisch.
Wahrscheinlich darum weil fast jeder Deutsche schon türkisch kann (?)

Nun ,
ich rollte mit meinem Einkaufswagen durch das EHEC-Gemüse, dabei
aufpassend, dass ich das türkische Kleinkind, dass mit einem Minifahrrad durch die Gänge flitzte, bloß  nicht verletze -
um keine Strafe für > Ausländerfeindlichkeit < zu bekommen.

Dabei stolperte ich nicht nur über mein Gewissen,
sondern gleichfalls über meine Nerven.

Manche Sachen darf man eben als Deutscher nicht sagen,
darum lasse ich es auch jetzt.

Aber :
Die Gedanken sind frei, und ich bin nicht alleine.
Das beruhigt.

meine Gedanken heute Abend:

 [ Fjodor Michailowitsch Dostojewski] 

Ausgehend von schrankenloser Freiheit,
ende ich mit unumschränktem Despotismus.

Archimeda1

Kommentare:

  1. Tja in meiner Ursprungsheimat Dänemark hätte man solche wohl frühzeitig im nächsten Fjord geschubst und es wäre wieder eine Göttliche Ruhe eingekehrt.

    BG

    AntwortenLöschen
  2. Ausländer ?
    Ich habe nichts dagegen ...


    Archi

    AntwortenLöschen
  3. Was genau hat dich denn genervt, das Kind, oder die vielen Menschen?

    AntwortenLöschen
  4. Ich antworte in einem Blogeintrag.
    Danke schön Silke,
    für diesen Denkanstoß

    AntwortenLöschen