Donnerstag, 9. Juni 2011

Biohamster in Röhren


Hallo zusammen

Nach dem täglichen Firmen-Mobbing bin ich nun endlich in meiner Wohnung.

Mir geht es im Moment nicht wirklich gut, aber anderseits will ich auch nicht krank sein.

Ich bin der Meinung, dass man nur krank > feiern <  ( was ein Ausdruck ) sollte,
wenn man wirklich nicht in der Lage ist zu arbeiten.

Zum Ausgleich für meine täglichen Verstellungen,
eNTe spielen zu müssen, damit mei Aspie nicht ganz so sehr auffällt,

habe ich / wir

die Hamster.

Heute möchte ich mal Stressi

ImageBanana - Stressi.jpg

vorstellen.

Es ist eine Hamsterdame
die wir aus einem Zooladen gegen einen der unseren
getauscht haben.
Sie war ein kleines Weibchen, die sehr viel Schlimmes durch gemacht hat.

Sie war nämlich trächtig, und ihre Babies wurden entweder von ihr, oder den anderen Geschwistern aufgefressen -
weil sie alle im gleichen kleinen Glaskasten gehalten wurden.

Sie hatte an den Vorderpfötchen reichliche Bißverletzungen,
was dafür spricht,
dass sie ihren Nachwuchs verteidigt hatte.

Nun, nach Erholungszeit hatten wir diese mit einem lieben, ruhigen Hamstermännchen gepaart.

Wir haben den kleinen Käfig durch Röhren in 3 Käfige vergrößert,
weil sie sonst, mit der Umstellung, überfordert würde.
ImageBanana - 1.jpg

ImageBanana - 2.jpg

ImageBanana - 3.jpg

Alle 9 Babies, samt Mama fühlen sich jetzt hamsterwohl.

Später gibt es für Stressi auch einen Riesen-Käfig, wie für alle unsere Biohamster.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
mit diesen Gedanken :

[ Theodor Heuss  ]

Je früher unsere Jugend von sich aus jede Rohheit gegen Tiere als verwerflich anzusehen lernt,
je mehr sie darauf achtet,
dass aus Spiel und Umgang mit Tieren nicht Quälerei wird,
desto klarer wird auch später
ihr Unterscheidungsvermögen werden,
was in der Welt der Großen Recht und Unrecht ist.



ImageBanana - schwarz.png

... das Ihr lest

lg Archi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen