Sonntag, 8. Mai 2011

... meiner Mama zum Muttertag ...

Hallo Mama,
das erste Jahr, indem wir nicht telefoniert haben,
ist nun fast vorbei.

Ich weiß nicht,
ob du dich nicht melden darfst, oder kannst -
oder dich nicht melden möchtest.

Mama - du bist nicht gut mit dem Internet vertraut ---
Du verstehst das alles leider nicht,
hast keine persönliche Email-Adresse.

Vielleicht liest du mich mal aus ZuFall.

zu - Fall  ->

man bringt dich zum fallen -

Mama, du hast letztes Mal geweint,
als wir telefonierten ...

Es kann anders werden - es fällt dir eine Info zu,
die andere nicht vor dir verheimlichen konnten,
wie sie es immer taten.

Mama, ich liebe dich

dein Kind



Ich kann nicht bei dir sein, Mama,
aber ich kann einfach nicht mehr länger darauf warten,
dich zu berühren und zu fühlen, Mama.
Ich kann einfach nicht von dir lassen.
In der Hitze und dem Dampf der Großstadt,
irre ich durch die Strassen und kann nicht mehr anhalten.
Also sag', dass du mir hilfst wirst, Mama.
Weil es immer schlimmer wird.

Ich kann dich zwar nicht besitzen, Mama.
Aber ich weiß, du bist immer da.
Du hörst mir zu, und bringst mir Sachen bei, Mama,
und ich weiß, tief in dir drin machst du dir Sorgen um mich.
Also leg dich doch hin, hier neben mich,
und geh' nicht weg.
Ich werde dir nicht wehtun, Mama,
aber es wird immer schlimmer, oh!

Kannst du mich hier nicht sehen, Mama?
Mama, Mama, Mama, bitte!
Fühlst du mein Herz nicht?
Fühlst du mein Herz nicht?
Fühlst du mein Herz nicht?
Hör mir jetzt gut zu, Mama, Mama, Mama.
Du nimmst mir meine letzte Chance.
nimm sie mir nicht.
Kannst du nicht mein Herz fühlen?

Es ist heiß, viel zu heiß für mich, Mama.
Aber ich kann nicht mehr länger warten.
Meine Augen, sie brennen, Mama.
Und ich zittere am ganzen Körper.
Halt mich, halt mich nicht auf, Mama.
Mach, dass der Schmerz ein Ende nimmt.
Nein, ich werde dir nicht wehtun, Mama,
aber es wird so schlimm,

Ich kann dich zwar nicht sehen, Mama,
Aber ich weiß, du bist immer da.
Du verspottest und hänselst mich, Mama.
Aber ich kann einfach nicht von dir lassen.
In der Hitze und dem Dampf der Großstadt,
irre ich durch die Strassen und kann nicht mehr anhalten.
Also bleib, verlass mich nicht, Mama.
Weil es so schlimm wird.

Geh nicht, nein, geh nicht...

Ich habe solche Angst und Heimweh

Ich könnte doch der Stein sein,
den du unter tausenden am Strand gesucht hattest.

ImageBanana - Archimbaer107.jpg

meine Gedanken heute :

[ Mark Twain ]

Noch niemals sah ich einen Menschen,
der wirklich die Wahrheit sucht.
Jeder, der sich auf den Weg gemacht hatte,
fand früher oder später,
was ihm Wohlbefinden gewährte.

Und dann dann gab er die weitere Suche auf.


Ich bin traurig.
Archi

Kommentare:

  1. Die Suche nach der Wahrheit ist schwer. Manchmal sitz die Wahrheit direkt nebenan und unser antrainierter Filter verhindert, die simple Wahrheit zu sehen.
    Das man die Suche nach der Wahrheit wegen Bequemlichkeit aufgibt ist eine typisch Deutsche Politiker Routine. Achjs, die gen die Suche nach dem Beitritt ihrer Partei sofort auf.
    Leider benehmen sich viele Eltern ebenso( antrainiertes Verhalten ).

    *Kuss*

    Dein Bärchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo BG
    Ich liebe meine Familie.
    Das heißt aber nicht, dass ich auf jede Eigenart eingehen kann.
    Ich mag nicht mehr um Liebe kämpfen;
    denn es heißt,
    dass man auf jegweiligen Veranstaltungen hin muß.

    Ich kann das nicht.
    Ich bin verunsichert und hilflos.
    Ich mag diese Anfeindungen und "nette Worte" nicht.
    Wenn so eine Feier vorbei ist, geht das Telefon _ > weißt du noch ....

    Ich will keine menschlichen Kontakte,
    weil ich mit den Lügen nicht zurecht komme.

    Ich blogge, um nicht an mir selber zu ersticken.

    Das wird mir niemand nehmem -
    auch nicht die angebliche liebende Familie !

    Ich lebe mit der Whrheit.
    Für mich oder gegen mich.
    Da gibt es keine Mitte !

    Archi

    AntwortenLöschen
  3. Die meisten superwahrheitsfinder/Demagogen steigern sich in etwas hinein, ohne die wirkliche ahrheit zu sehen/(zufinden ) und werden so permanent von deren Wahrheit fehlgeleitet.

    BG

    AntwortenLöschen
  4. Das ist mir SCHEISS -EGAL !

    Meine beiden Kinder samt Fam ist das einzigste, was für mich wichtig ist !

    Dafür werde ich kämpfen, notfalls auch
    wenn sie es nicht wünschen !

    Archimeda1

    AntwortenLöschen